Großer Bahnhof für den Tischtennis-Nachwuchs

Tischtennis: Über 140 Jugendliche spielen die Kreismeister im Tischtennis aus

Bei den Erwachsenen mussten einige Spielklassen ausfallen. Der Kreis hatte Probleme rechtzeitig einen Ausrichter zu finden.

Großer Bahnhof bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften der Jugendlichen in Grefrath – über 140 Nachwuchssportler kämpften um die Titel und Pokale.

In der Schüler A-Konkurrenz der unter 15-jährigen traten über 40 Jungen an. Vor rund 100 Zuschauern wurde es nach der Gruppenphase spannend. Der zehnjährige Johann Kopp (SV BR Forstwald) und der zwölfjährige Marvin Krakau (SC BW Mülhausen) sorgten für die ein oder andere Überraschung.

Im Finale gegen Luis Kostyra (SC Bayer Uerdingen) wurde Krakau mit 3:1 Kreismeister. Kopp gewann das Spiel um Platz drei. Im Finale der C-Schüler holte sich Elias Addo (SV BR Forstwald) gegen Dominic van Steenwijk (Anrather TK) den Titel. Bei den A-Schülerinnen siegte Lara Faßbender (Anrather TK) im Endspiel gegen Sina Meens (TTC Straelen/ Wachtendonk). In der Jungen B-Konkurrenz standen sich im Halbfinale jeweils Spieler aus demselben Vereinen gegenüber. Im Finalspiel gewann Jan-Christopher Drescher (TTC Straelen/ Wachtendonk) gegen Kai Moschek (Anrather TK).

Uneingespieltes Doppel
wird Kreismeister

Im Doppel der A-Schüler holte sich die erst am Turniertag zusammengestellte Paarung Julian Schwarz (TTC Homberg) und Han Gyeol Choi (SV BR Forstwald) nach einem spannende Finale im Entscheidungssatz den Titel. Bei den C-Schülern wurden Elias Addo und Carl Optenhorstert Doppel-Kreismeister (Forstwald), bei den A-Schülerinnen das Doppel Lara Faßbender und Sina Meens. Bei den B-Jungen gewannen die Anrather Nils Karsch und Kai Morschek gegen Henrik Sensen und Jan-Christopher Drescher.

Am Sonntag begannen die B-Schülerinnen und Schüler. Erneuter Kreismeister wurde Marvin Krakau, der im Finale gegen Johann Kopp seinen zweiten Einzeltitel am Wochenende gewann. Bei den A-Jungen kam es zum direkten Duell der beiden NRW-Liga-Spieler Daniel Schultais und Justus Behrend (beide TTC BW Krefeld). Das vereinsinterne Finale konnte Behrend mit 3:1 für sich entscheiden. Bei den Mädchen dominierte der Anrather TK. Annika Jäger siegte gegen Lara Faßbender, der dritte Platz ging an Laura Marie Schneider.

Nur wenige Teilnehmer
bei den Erwachsenen

Der Wettbewerb der Erwachsenen wäre dieses Jahr beinahe ausgefallen, da der Kreisvorstand lange keine geeignete Halle finden konnte. Mit dem Anrather TK Rot-Weiß fand sich kurz vor dem Austragungstermin doch noch ein Ausrichter. Wegen der kurzen Meldefrist gab es weniger Anmeldungen als sonst üblich. Bei den Herren A kämpften 21 Spieler um den Titel. Mit Kreismeister Björn Bode, Vizemeister Samuel Ljuri und em Drittpaltzierten Arja Hosseini standen am Ende drei Spieler des SC Bayer Uerdingen auf dem Treppchen.

In der Senioren Altersklasse 40 gewann Dennis Wienands (TTC BW Krefeld) das Finale gegen Carsten Alder (Rheinkamp). Die AK 50 konnte Frank Kufen (Falken Rheinkamp) für sich entscheiden. Ausfallen musste auch der Kampf um den Titel der Kreismeisterin – nur zwei Damen hatten sich vorab angemeldet. Kreissportwart Manfred Schröder ist trotzdem zufrieden mit den Titelkämpfen in Anrath: „Für die Zuschauer gab es spannende Spiele. Wir hoffen aber, dass wir nächstes Jahr wieder früher einen Ausrichter finden und alle Klassen spielen lassen können.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung