1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Tischtennis: Grefrath und Vorst II sind die Topteams der Landesliga

Tischtennis : Grefrath und Vorst II sind die Topteams der Landesliga

Die Turnerschaft Grefrath setzt die Erfolgsserie in der Handball-Landesliga fort und bleibt mit 10:0-Punkten Tabellenführer. Das Team von Trainer Duc Bui stand beim 39:16 (20:8)-Erfolg gegen das Tabellenschlusslicht Borussia Mönchengladbach II allerdings vor keiner großen Herausforderung, nach elf Minuten führten die Gäste mit 10:4-Toren, Gereon Heesen erhöhte sechs Minuten später auf 15:5, damit war die Vorentscheidung gefallen.

Am Grefrather Torreigen waren alle Spieler beteiligt, bester Torschütze war Michael Klassen mit neun Toren.

Der TV Anrath wartet dagegen auf den ersten Saisonsieg. Im Kellerduell gegen den HSV Rheydt unterlag das Team von Trainer Peter Nauen mit 20:30-Toren, Anrath bleibt Tabellenvorletzter, trifft im nächsten Spiel auf den TV Geistenbeck II. Die Mönchengladbacher gaben beim TV Oppum II bei der 27:30-Niederlage zum ersten Mal beide Punkte ab. Oppums Trainer Falk Schwarz war nicht zufrieden: „Wir haben in beiden Spielhälften 20 Minuten guten Handball gespielt das Spiel aber mit jeweils zehn schlechten Minuten unnötig spannend gemacht. Paul Küpper mit Toren in der zweiten Hälfte und unsere guten Torhüter haben uns die Punkte gerettet.“ Da die HG Kaarst-Büttgen keine komplette Mannschaft auf die Beine bekam, kassierte der TV Vorst kampflos zwei Punkte, gehört mit nun 10:2 Punkten zur Verfolgergruppe von Tabellenführer Grefrath.

In der Gruppe 3 der Landesliga reicht dem TV Vorst II ein 22:21 Heimsieg gegen Rheinwacht Dinslaken II in fast letzter Sekunde zum sechsten Saisonsieg in Folge. Sebastian Küpper gelang acht Sekunden vor dem Schlusspfiff der Siegtreffer, es war die einzige Führung der Gastgeber im gesamten Spiel, in der 45. Minute führten die Gäste mit 16:12-Toren. Trainer Waldemar Wieser schmunzelt: „Manchmal reicht halt eine Führung im Spiel. Aber wir wollten unbedingt unsere weiße Weste verteidigen.“

In der Regionalliga Nordrhein der Frauen unterlag die Turnerschaft St. Tönis bei Fortuna Köln mit 28:29-Toren, verliert nach der zweiten Saisonniederlage den Anschluss zu Tabellenführer Treudeutsch Lank, der 19:18 beim TV Weiden siegte. In einer hektischen Schlussphase blieb St. Tönis nach dem 28:28-Ausgleich durch Lena Beckers über sechs Minuten ohne Torerfolg, verwarf dabei sogar noch einen Siebenmeter.