Geschenk für Noack

Krefeld. Am Ende waren es ein Tor zu wenig und zwei Gegentore zu viel, damit die Pinguine ihrem Sportlichen Berater Rüdiger Noack das perfekte Geschenk zum 70. Geburtstag gemacht hätten.

Trotzdem dürfte er stolz auf die Leistung des Teams gewesen sein. Mit seiner Ehefrau verbrachte Noack seinen Geburtstag abseits allen Trubels an der Mosel.

Dabei ist Noack eigentlich immer dabei, wenn bei den Pinguinen was passiert. Von 1995 bis 2001 war er Sportlicher Leiter und Manager, bevor für die Stadt Krefeld arbeitete und 2004 als Sportlicher Berater zurückkehrte. Mit seinem Fachwissen und seinen Kontakten ist Noack immer wieder maßgeblich an der Kaderzusammenstellung beteiligt. hoss

Mehr von Westdeutsche Zeitung