1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Galopperin Stefanie Koyuncu siegt mit starkem Timing beim Frühjahrs-Meeting in Iffezheim

Galopperin Stefanie Koyuncu siegt mit starkem Timing beim Frühjahrs-Meeting in Iffezheim

Hofer-Tochter sitzt vor 13000 Zuschauern im Sattel von Diamantfee. Auf Platz zwei landet ebenfalls der Krefelder Starter Mascalino. Für Trainer Mario Hofer ist es das Ende einer Durststrecke in den vergangenen Wochen.

Die Stallform des Krefelder Trainers Mario Hofer war in den letzten Wochen mäßig, es haperte an ersten Plätzen. Der Trainer blieb gelassen. Im Laufe der Jahrzehnte lernt man den Umgang mit solchen Phasen. Am zweiten der vier Tage des Frühjahrs-Meetings auf Deutschlands führender Rennbahn in Baden-Baden/Iffezheim stand Hofer vor über 13000 Zuschauern zwei Mal hintereinander auf dem begehrten Siegerpodest. Seine Tochter Stefanie Koyuncu saß im Sattel der Siegerin Diamantfee. Der Erfolg wurde in den Rennen zuvor gut vorbereitet und die Reiterin glänzte mit ihrer ganzen Routine. Exakt zum richtigen Zeitpunkt setzte sie den Speed der fünfjährigen Stute ein und sicherte den Treffer.

Hofer war aus einem bestimmten Grund besonders zufrieden: „Das Pferd gehört Gerhard Sindermann. Das ist mein ältester Besitzer. Er war damals in München dabei, als es mit sieben Pferden losging.“ Sindermann verfolgte das Rennen aus dem fernen Deauville. Anders war das bei Eckhard Sauen. Der Präsident des Kölner Rennvereins weilte vor Ort, als der Wallach seinen ersten Auftritt in Deutschland zu einem überzeugenden Sieg gestaltete. Der Name des Pferdes stammt von einem Song einer Musikgruppe. „Das ist aber ein komisches Lied“ meinte Sauren. Schnell gelaufen ist das Pferd trotzdem.

Auf Platz zwei landete mit Mascalino ein zweiter Krefelder Starter, er wurde von Hans-Albert Blume an den Start gebracht. Zufrieden waren auch die vier der zehn angereisten Mitglieder der Besitzergemeinschaft „Stall Samt und Seide.“ Ihre zuvor in zwei Rennen in Krefeld siegreiche Stute Panoramica erkämpfte einen dritten Platz in einem schweren Rennen und bewies vor allem, dass sie diese Klasse kann und auch gewinnen wird. Gesundheit vorausgesetzt.