Galopp: Only for Joy läuft zum Sieg

Galopp: Only for Joy läuft zum Sieg

Krefeld. Mit dem Ziel, ein oder zwei Rennen zu gewinnen, war der Krefelder Galoppertrainer Mario Hofer zu den drei Renntagen des Herbst-Meetings nach Iffezheim gefahren.

In den großen Rennen blieb es bei zweiten Plätzen, doch im Rahmenprogramm gelang dem dreijährigen Wallach Only for Joy mit Terence Hellier als 131:10-Außenseiter ein mit 3500 Euro dotierter Sieg.

Eine große Leistung bot Lamool im Badener Steher-Cup über 2800 Meter. Er landete in diesem Listenrennen auf dem zweiten Platz. 5000 Euro waren der Lohn. "Das ist ein ganz toller Kämpfer. Schade, dass es nicht ganz zum Sieg gereicht hat", sagte Mario Hofer.

Insgesamt verdienten die Hofer-Pferde bei ihren Starts dort 71.800 Euro an Rennpreisen für die Besitzer. Das Meeting schloss mit einem Umsatzplus im Vorjahresvergleich von fast 13 Prozent ab. Exakte Termine für 2011 stehen allerdings noch nicht fest. Sicher sind dort elf Renntage. Die Krefelder Saison geht am 7. November mit dem Herzog von Ratibor-Rennen zu Ende. kgö

Mehr von Westdeutsche Zeitung