1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Fußball: Tönisberg rettet sich in der Relegation

Fußball: Tönisberg rettet sich in der Relegation

Tobias Gorgs trifft beim 5:2 zwei Mal und verlässt die Kempener Richtung Kleve.

Kempen. Es ist geschafft. Der VfL Tönisberg wird auch in der kommenden Spielzeit in der Fußball-Landesliga auf Torejagd gehen. Der VfL sicherte sich vor heimischem Publikum im entscheidenden Relegationsspiel durch einen 5:2-Sieg gegen den SC Bocholt den Klassenerhalt.

„Ich bin einfach überglücklich, dass wir es trotz unserer personellen Probleme geschafft haben“, sagte Tönisbergs Trainer Siggi Sonntag. Sonntag musste nach den Ausfällen von Monir Ibrahim und Kapitän Kazim Ger auf zwei Spieler aus der zweiten Mannschaft zurückgreifen. Marius Lemke und Michael Menzel schnupperten dabei zum ersten Mal Landesliga-Luft und werden auch im kommenden Jahr im Kader stehen.

Auf dem Platz war beiden Mannschaften von Beginn an anzumerken, dass viel auf dem Spiel stand. Entsprechend groß war die Freude beim Bocholter Anhang, als Stefan Chciuk die überraschende Führung für die Gäste erzielen konnte (10.)

Der Kapitän nutzte einen Stellungsfehler in der Hintermannschaft des VfL und brachte seine Farben in Führung. Tönisberg zeigte sich aber nicht geschockt und drehte die Partie noch vor dem Seitenwechsel. Der überragende Torben Wissen (17.) und Tobias Gorgs (24.) sorgten für die 2:1-Halbzeitführung.

Nach der Pause kamen die Gäste deutlich besser aus der Kabine und brachten die Tönisberger ordentlich ins Schwitzen. Nach dem schnellen Ausgleichstreffer durch Armen Awanesjan (50.) hatte Tönisberg sogar Glück, dass Sebastian Eul kurze Zeit später mit seinem Schuss nur die Latte traf.

Statt in Rückstand zu geraten, kam der VfL anschließend wieder etwas besser zum Zug und schaffte schließlich den Treffer zum vorentscheidenden 3:2. Franceso Reale sorgte mit seinem Tor (74.) für großen Jubel im Lager der „Berger“. Als Bocholt anschließend alles nach Vorne warf, konnten Gorgs (87.) und der eingewechselte Menzel (90.) sogar noch nachlegen und für den 5:2-Endstand sorgen.

Für Gorgs waren es die letzten beiden Treffer im Dress des VfL. Nach sechs Jahren in Tönisberg zieht es den Torjäger nach Kleve. „Es freut mich für Tobias, dass er noch mal zwei ganz wichtige Tore für uns erzielen konnte. Ich habe sehr gerne mit ihm zusammengearbeitet“, sagte Sonntag, der auch in der kommenden Saison an der Seitenlinie des VfL Regie führen wird.