Fußball-Kreisliga B: Vier Teams konkurieren um den Aufstieg

Fußball-Kreisliga B: Vier Teams konkurieren um den Aufstieg

In der Gruppe 3 bewerben sich vier Teams (TuS Gellep, Viktoria Anrath, Niersia Neersen und Linner SV II) um den Aufstieg.

Krefeld. Eine interessante Rückrunde steht den Spitzenklubs der Fußball-Kreisliga B ins Haus. In der Gruppe 3 bewerben sich vier Teams (TuS Gellep, Viktoria Anrath, Niersia Neersen und Linner SV II) um den Aufstieg. Gellep führt die Tabelle mit einem Punkt Vorsprung auf die Konkurrenten an. Morgen schlägt für das Team von Rolf Petric im Spitzenspiel beim Zweiten Viktoria Anrath bereits die Stunde der Wahrheit. "Revanche ist angesagt für das 1:2 im Hinspiel. Dazu brauchen wir jeden Fan aus Anrath", sagte Viktoria-Trainer Werner "Blacky" Ingenillm. Der Start ins Jahr ist den Anrathern mit dem 5:1 gegen den TSV Anadolu II im Nachholspiel geglückt. Lachender Dritter könnte Niersia Neersen sein (zu Gast bei Willich II), wo in Ralf Hoppe (ehemals Hülser SV) ein ehrgeiziger Trainer angeheuert hat. In der Gruppe 2 bewerben sich SC Bayer Uerdingen und SC Schiefbahn um den Aufstieg in die A-Liga. Die Uerdinger, trainiert von Trainer Michael Schmitz, führen die Tabelle mit vier Punkten Vorsprung an und gehen als Favorit in die Rückrunde. Der SC Schiefbahn sieht nach sportlich und finanziell schwierigen Jahren und der Umstrukturierung seines Vorstands wieder positiv in die Zukunft. In diesem Jahr feiert Schiefbahn sein 100-jähriges Bestehen. Da käme ein Aufstieg gerade recht. In der Gruppe 1 ist der VSF Amern der große Favorit, der jetzt schon mit acht Punkten Vorsprung auf den Verfolger SV Grefrath die Tabelle anführt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung