Für Teilnahme an der Sportlerwahl gibt es tolle Preise

Sportlerwahl 2018 : Hauptpreis: Lynn Vollmert kann ihr Glück nicht fassen

Die 42-Jährige gewinnt bei der Teilnahme an der Sportlerwahl einen Gutschein des Krefelder Media Marktes über 500 Euro – jetzt zieht ein Kaffee-Automat bei Ihr ein.

So richtig konnte Lynn Vollmert ihr Glück über den Gewinn des Hauptpreises der Leser bei der Ehrung der Krefelder „Sportler des Jahres“ nicht fassen. Noch nie hatte die 42-Jährige bei einem Preisausschreiben oder einer Verlosung etwas gewonnen. Nun war es gleich der Hauptpreis – ein Gutschein des Krefelder Media Marktes im Wert von 500 Euro. Vollmert erzählt: „Schon als ich den Anruf von der WZ bekam und zur Party eingeladen wurde, dachte ich im ersten Moment ,Die veräppeln dich’.“

Ein großer, blinkender
Kaffee-Vollautomat

Doch die gebürtige Niedersächsin, die es vor zehn Jahren der Liebe wegen aus der Heide nach Krefeld verschlug, freute sich schließlich doch diebisch: „Ich vermute, in den nächsten Tagen wird bei mir zu Hause ein großer, blinkender Kaffee-Vollautomat einziehen. Das ist ein lang gehegter Wunsch, und den werde ich mir jetzt erfüllen.“

Vollmert gab ihre Stimme bei der Sportlerwahl der Schwimmerin Emilie Boll vom SV Bayer Uerdingen. Zum einen, weil sie mit der Familie bekannt ist und weil sie der jungen Schwimmerin größten Respekt zollt: „Mir würde im Leben nicht einfallen, was die tut. Im kalten Wasser ewig lange Bahnen ziehen und das jeden Tag. Das kühle Nass ist einfach gar nichts für mich. Dennoch ist es faszinierend, was die gesamten jungen Sportler, die hier geehrt wurden, so leisten.“

Andreas Schleiken
bekommt eine Apple Watch

Ganz auf die Expertise seiner Söhne Tim und Phil, gerade einmal 13 und zehn Jahre jung, setzt Andreas Schleiken. Der 43-Jährige freute sich über den Preis der Volksbank Krefeld, eine Apple Watch. Schleiken sagt: „Ich bin auf dem Gebiet einfach kein Experte und muss mal sehen, wie ich die Uhr nutzen kann.“ Der gebürtige Uerdinger besucht oft die Spiele der Pinguine oder des KFC. Seine Stimme gab Schleiken dem Ex-Eishockeyspieler Christian Ehrhoff. Schleiken: „Die Entscheidung fiel mir leicht, weil ich den Gewinn einer Silbermedaille bei den Olympischen Spielen und die damit verbundene Leistung einfach großartig fand.“

Hauchdünne und extrem leichte Bälle bringt Oliver Belles oft genug gekonnt im Feld des Gegners unter. Der 40-Jährige spielt Tischtennis bei Landesligist Rhenania Königshof. Nach dem Gewinn des dritten Preises, eines Gutscheins des Golf & Country Clubs An der Elfrather Mühle, der zur Platzreife führen soll, wird sich Belles im Sommer mit einer bisher völlig unbekannten Materie auseinandersetzen. Er sagt: „Ich bin gespannt, ob ich mein Ballgefühl beim Golfspielen nutzen kann.“ Der Krefelder wählte Fußballer Maximilian Beister von Drittligist KFC Uerdingen, war zufrieden, dass ein Mannschaftsportler so weit nach vorn kam. Belles: „Ich bin seit 30 Jahren KFC-Fan, habe alle Höhen und Tiefen mitgemacht. Mir geht die momentane Entwicklung allerdings ein wenig zu schnell voran. Ich würde mich freuen, wenn der KFC sich in der Spielzeit erst einmal in der 3. Liga etabliert.“

Linus Deuß will sich eine
schicke Sonnenbrille leisten

Ein verspätetes Geburtstagsgeschenk erhielt Linus Deuß mit dem vierten Preis, einem Gutschein über 200 Euro von Viva Optic. Tags zuvor feierte der Realschüler nämlich seinen 13. Geburtstag.

Nun will er sich eine schicke Sonnenbrille leisten. Linus Deuß spielt übrigens Skaterhockey bei den Skating Bears und besucht die Freiherr-vom-Stein-Realschule in Fischeln.

Den fünften Preis, einen Gutschein im Wert von 100 Euro von Intersport Borgmann, gewann die erkrankte Laura Kattermann. Die Krefelderin wählte die Cross-Triathletin Anna Pauline Saßerath, da sie mit der erfolgreichen Sportlerin vom SC Bayer Uerdingen gemeinsam die Krankenpflegeschule besucht.

Mehr von Westdeutsche Zeitung