Futsal: Für die Uerdinger Futsaler geht es um den Klassenerhalt

Futsal : Für die Uerdinger Futsaler geht es um den Klassenerhalt

Regionalligist startet Samstag in die Saison.

Groß, jung und international – so lässt sich der Kader der Futsaler des SC Bayer 05 Uerdingen beschreiben. Am Wochenende starten die Uerdinger, nach immerhin zwei Jahren Abstinenz, wieder in Deutschlands Elite-Liga, der Futsal-Regionalliga West.

Die höchste Spielklasse in Deutschland ist in vier Ligen aufgeteilt, aus denen die besten Teams am Ende der Spielzeit im Play-off-Modus um die Meisterschaft spielen. Für den SC Bayer geht es nach dem Aufstieg einzig und allein um den Klassenerhalt.

Großer Kader von 23 Mann
steht zur Verfügung

Damit Bayer-Trainer Shahin Rassi an jedem Spieltag genügend Spieler zur Verfügung stehen, hat er sich einen 23 Mann großen Kader zusammengestellt. Rassi: „Einige Spieler sind noch nicht oder nur teilweise verfügbar. Das hat unterschiedliche Gründe. Bei vielen Spielern liegt der Fokus auf dem Fußball.“

So etwa bei Paul Schütte, der für die SF Niederwenigern in der Fußball-Oberliga spielt. Der 19-jährige Futsal-Nationalspieler liegt knapp unter dem Altersschnitt der Mannschaft. „Ich gehe davon aus, dass wir die jüngste Mannschaft der Liga stellen. Unser Schnitt liegt zirka bei 22 Jahren“, so Rassi.

Im Uerdinger Kader stehen zwölf Akteure unter 23 Jahren, davon jeweils drei U21- und U19-Spieler. Einer der U21-Spieler ist Torjäger Farzad Saeedi, der im Aufstiegsjahr 32 Tore schoss.

Mit seinen afghanischen Wurzeln ist er Beispiel für die Internationalität des Uerdinger Kaders. Elf Nationalitäten finden sich in diesem wieder. „Alle Spieler sprechen Englisch und wohnen in der näheren Umgebung“, erklärt Rassi, der selber Niederländer ist und gleichzeitig betont: „Ansprachen an die Mannschaft werden stets auf Deutsch gehalten. Die Spieler sollen Deutsch lernen. Individuell spreche ich mit den Spielern aber Englisch.“

Das internationale Flair unterstreicht insbesondere Marc Torre, ein Spanier, der in den Niederlanden wohnt und studiert. Der 20-Jährige hat in seinem Heimatland bereits in der dritten Liga gespielt. Rassi sagt: „Trotz seines Alters ist Marc bereits ein erfahrener Spieler. Ich erwarte viel von ihm.“ Zum Saison-Auftakt empfangen die Uerdinger am Samstag um 17 Uhr die Mannschaft von Atletico Köln im Covestro Sportpark.