1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Fischeln verschafft sich im Abstiegskampf etwas Luft

Fischeln verschafft sich im Abstiegskampf etwas Luft

Der Fußball-Oberligist gewinnt beim DSC Düsseldorf mit 3:0.

Fußball-Oberligist VfR Fischeln hat sich im Abstiegskampf ein wenig Luft verschafft. Die Krefelder gewannen das Kellerduell beim Tabellenletzten und Aufsteiger DSC Düsseldorf mit 3:0, zeigten im Vergleich zur Vorwoche aufsteigende Form. Teammanager Ralf Rusbült sagt: „Es war eine konzentrierte Leistung, auf der wir aufbauen können.“ Trainer Josef Cherfi fügt an: „Die Körpersprache war deutlich besser. Es ging für uns nicht um einen Schönheitspreis. Zudem haben wir zu Null gespielt. Das ist für den Kopf sehr wichtig.“

Club-Chef Thomas Schlösser, der sich am Freitag die Mannschaft zur Brust nahm, sagt: „Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie den Erfolg erzwingen will. Das Wir-Gefühl stimmte. Der Wille war erkennbar.“

Das Spiel musste in der Schlussphase für fast eine halbe Stunde unterbrochen werden. Der gegnerische Torwart war schwer auf seinen Ellbogen gestürzt, musste mit einem Krankenwagen abtransportiert werden. Da war das Spiel bereits entschieden. Die Teams ließen die restlichen neun Minuten verstreichen, ohne zu attackieren, zumal der Gegner schon durch Verletzungen dezimiert war. Rusbült sprach von einem „Nichtangriffspakt“. Ein Feldspieler des Gastgebers musste ins Tor. Cherfi: „Es gebietet die Fairness, dass wir so einen Gegner nicht abschießen.“

A-Junior Christian Sadlowski, der als Sechser neben Philip Reichardt spielte, bereitete das 1:0 durch Stefan Linser vor. Cherfi wollte damit das Zentrum stabilisieren. Quin Kruijsen fiel krankheitsbedingt aus. Robert Norf legte Kapitän Kevin Breuer beim 2:0 auf. Dustin Orlean machte mit seinem Treffer den Sieg perfekt. Düsseldorf war nicht das Kaliber, um als Maßstab für künftige Aufgaben zu gelten. Für Fischeln war es erst der dritte Erfolg im elften Spiel. Alle zehn Punkte sammelte die Mannschaft auswärts. In Heimspielen ist der VfR Fischeln noch ohne Ertrag. Am kommenden Samstag kommt der 1. FC Monheim an die Kölner Straße. anle