1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Sport: Fechter Paul Veltrup ist wieder auf EM-Kurs

Sport : Fechter Paul Veltrup ist wieder auf EM-Kurs

Der A-Jugendliche des Krefelder Clubs hat beim U 17 Cadet Circuit den dritten Platz erobert.

Krefeld. Sein Ticket für die Teilnahme an den Europameisterschaften im kommenden Jahr hat der Grefrather Degenfechter Paul Veltrup bereits so gut wie sicher. Der für den Fechtclub Krefeld startende A-Jugendliche hat sich auf europäischer Ebene mit den Besten gemessen und dabei herausragende Ergebnisse erzielt. Beim U 17 Cadet Circuit in Bonn eroberte Veltrup den dritten Platz.

Neben seinem Teamgefährten aus der Nationalmannschaft, Artur Fischer (FC Leipzig), drang der Schützling von FCK-Cheftrainer Lajos Csire in die Phalanx der starken Italiener, Franzosen und Russen ein. Nur Francesco Leone (CUS Pavia Scherma) setzte sich vor die beiden Deutschen.

Drei russische Kader-Athleten landeten hinter Fischer und Vletrup, ehe die stärksten Franzosen auf den weiteren Plätzen folgten. Trainer Csire, der den 15-jährigen Grefrather nun auf Ranglistenposition zwei hinter Fischer sieht, sagt: „Für Paul war das ein Meilenstein, da die Platzierung bei diesem Turnier für sehr viele Punkte auf der deutschen Rangliste gesorgt hat. Die besten vier Degenfechter qualifizieren sich für die Kadetten-Europameisterschaften im bulgarischen Plovdiv im kommenden Jahr.“

Csire schickt seinen Schützling mittlerweile auch konsequent zu den Weltcup-Turnieren der Junioren, die bis zu vier Jahre älter sind als Paul Veltrup. Im lettischen Riga erreichte er die Runde der letzten 64 — eine beachtliche Leitung angesichts der versammelten Weltklasse an Nachwuchsathleten und einem Starterfeld von mehr als 250 Degenfechtern aus aller Welt.

Er war in der baltischen Großstadt der beste Teilnehmer des Jahrgangs 2001 und holte sich für die Junioren-Rangliste ebenfalls wertvolle Punkte, die seine Qualifikation für weitere Starts auf Weltcup-Ebene sichern. Im Dezember wird Paul Veltrup gemeinsam mit seinem Trainer zu den europäischen Meetings in Bratis-lava und Basel reisen.