Erfahrung durch Dowidat und Fleßers

Erfahrung durch Dowidat und Fleßers

Der TSV Meerbusch ist nach einem Jahr zurück in der Fußball-Oberliga.

Die Landesliga war nur ein kurzes Intermezzo für den TSV Meerbusch. Nur ein Jahr nach dem Abstieg ist die Mannschaft um Trainer Toni Molina nach einer starken Saison zurück in der Oberliga.

Meerbusch war in der letzten Saison enorm offensivstark, erzielte in 34 Spielen 114 Tore. Das sind im Schnitt 3,35 Tore pro Spiel. Die Gegner stellten sich vermehrt hinten rein, überließen dem TSV den Ball. In der Oberliga wird das anders werden. Meerbusch wird nicht in jedem Spiel der Favorit sein, muss Wert auf die Defensive legen. Molina sagt: „Die Rollen sind anders verteilt, aber wir wollen weiter attraktiven Fußball spielen. Bei uns wird es eher ein 4:3 als ein 1:0 geben.“

In Dennis Dowidat (Wuppertal) und Robert Fleßers (Oberhausen) kommen zwei Spieler aus der Regionalliga. Beide haben zudem Drittliga-Erfahrung, sollen zusammen mit dem ehemaligen Uerdinger Fabio Fahrian und Innenverteidiger Manuel Schulz (Hilden) das Team in der Zentrale stabilisieren. Sowohl Schulz als auch Fleßers verpassten jedoch Teile der Vorbereitung verletzungsbedingt. Top-Torjäger Marcel Kalski fällt mit einem Muskelabriss im Oberschenkel aus.

Trainer Toni Molina stapelt tief, sagt: „Die Verletzungen sind natürlich bitter, aber wir wollen nicht meckern. Es wird in der Tabelle oben wie unten eng werden. Unser Ziel ist der Klassenerhalt.“ tin

Mehr von Westdeutsche Zeitung