DOM-Pokal: Eiskunstläufer in Köln erfolgreich

DOM-Pokal: Eiskunstläufer in Köln erfolgreich

Krefelder Nachwuchs erreichte beim DOM-Pokal drei Podestplätze.

Krefeld. Nach Jahren wurde der ehemals traditionsreiche Kölner DOM-Pokal im 2011 neu errichteten Lentparkstadion in Köln neu aufgelegt. Unter den 14 jungen Eiskunstläufer vom Eissport-Verein Krefeld (EVK) und vom Schlittschuh-Club Krefeld (SCK) waren die jungen Starterinnen in den Wettbewerben der Kunstläufer, Anfänger und Altersklasse 6/7 erfolgreich und erzielten drei Podestplätze.

In der Kategorie der Anfänger Mädchen gewann Sophie Metelskij (SCK) mit ihrer bisher besten Saisonleistung und einer fehlerfreien Kür Silber. In der Kategorie der Kunstläufer Mädchen A gewann Franziska Wyschanowski (SCK) mit einer fehlerfreien und ansprechenden Kür die Bronzemedaille. Bei den jungen Teilnehmerinnen konnte Julia Kajer (EVK) in der Altersklasse 6/7 überzeugen, gewann nach ihrer guten Kür Bronze. Nur knapp verpasste Evelyn Nain (EVK) mit ihrem bisher besten Saisonauftritt in der Altersklasse 8/9 das Podest und belegte mit über 30 Punkten den vierten Platz. In der Kategorie Kunstläufer Mädchen B gelang zudem Eleonora Mitsykh (SCK) mit Platz fünf eine gute Platzierung.

In der starken Nachwuchsklasse der Damen gelang Lotta Horrix (EVK), nach dem Kurzprogramm auf Platz sechs, mit der drittbesten Kürleistung der Sprung auf Platz fünf im Gesamtergebnis. Alexandra Rymarev (EVK) belegte in gleicher Kategorie den zwölften Platz, erhielt im Kurzprogramm sogar die viertbeste B-Note.

Bei den Nachwuchs Jungen verpasste Nikita Remesheskiy (SCK) mit Platz vier ebenfalls knapp das Podest. Für seine Kür erhielt er die drittbeste Wertung.

In den Kategorien der Freiläufer Miniküren komplettierten die SCK-Läuferinnen Elina Michajlischin (6. Platz), Alexandra Shpolyanskaya (11. Platz), Maja Masold (12. Platz) und Milana Wagner (13. Platz) sowie bei den Figurenläufern Dea Peshkov (13. Platz) das gute Gesamtergebnis des Krefelder Eiskunstlaufnachwuchses. Krefelds jüngste Starterin Alina Hellwig (6 Jahre) erzielte bei den Eisläufern Platz neun.