Tennis: Drei Aktive vom Niederrhein siegen bei den Krefeld Open

Tennis : Drei Aktive vom Niederrhein siegen bei den Krefeld Open

Irmgard Gerlatzka, Jürgen Volland und Helga Nauck setzten sich bei dem Tennisturnier in ihren Altersklassen durch.

Die Krefeld Open setzten auch in diesem Jahr wieder glanzvolle Akzente. Über 250 Teilnehmer waren eine Woche lang zu Gast auf der großen Anlage des Crefelder TC an der Kempener Allee. Im Turnierverlauf der DTB Senior Cup Master Serie gab es auch bei der 29. Auflage starke sportliche Leistungen im Seniorentennis. Mit Irmgard Gerlatzka (TC Schiefbahn), Jürgen Volland (BW Krefeld) und Helga Nauck (Crefelder TC) trugen sich drei heimische Aktive in die Siegerliste ein. Daneben gab es mit Richard Pardon, Shabnam Siddiqi-El Hatri (beide BW Krefeld) und Johannes M. Korneli (TV 03 SG) drei weitere Finalisten vom Niederrhein.

Turnierdirektor Horst Giesen, der erneut wieder viel Lob von den Teilnehmern und Besuchern bekam, sagte: „Es war ein wunderbares Turnier. Alles klappte bestens, und es war für unsere Krefelder Aktiven ein sportlich sehr erfolgreiches Turnier.“ Es waren noch mehr Siege möglich, doch Siddiqi-El Hatri konnte ihren Vorjahressieg nicht wiederholen. In der Neuauflage des Vorjahresendspieles bei den Damen 50 unterlag sie gegen Petra Dobusch vom TC Doggenburg mit 3:6, 3:6. Auch Rainer Bongarth von BW Krefeld konnte seinen letztjährigen Sieg nicht wiederholen. Im Krefelder Halbfinale musste Bongarth gegen Johannes M. Korneli (TV 03 SG) nach einer 6:0, 0:1-Führung auf Grund eines Muskelfaserrisses aufgeben. Korneli verlor das Finale gegen den an Position eins gesetzten Martin Gentzsch vom Lintorfer TC glatt in zwei Sätzen.

Leider blieb das Turnier in der Schlussphase nicht von Unterbrechungen verschont. Zum ersten Mal in der achttägigen Turnierwoche gab es am Samstag Regen und Gewitter. Oberschiedsrichter Wolfgang Bäsken ordnete eine Unterbrechung an. Doch dieses kurze Intermezzo brachte den Zeitplan nicht durcheinander. Nach dem Regenguss ging es wie gewohnt weiter. Monika Giesen von der Turnierleitung hatte alles im Griff. Besuch gab es auch von Karin Meincke. Die Krefelder Bürgermeisterin lobte das in ganz Deutschland beliebte Turnier und stellte besonders das große Engagement von Horst Giesen heraus.

Mehr von Westdeutsche Zeitung