Die Hülser Freude ist nur von kurzer Dauer

Die Hülser Freude ist nur von kurzer Dauer

Der Bezirksligist verkürzt gegen Moers auf 1:2 und kassiert das Tor zum 1:3-Endstand.

In der Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5, unterlag der Hülser SV dem GSV Moers mit 1:3. Die Gäste traten selbstbewusst auf, erspielten gute Möglichkeiten. Erst nach und nach wurden die Hülser stärker, hatten aber keine Torchance. Kurz vor der Pause verwerteten die Gäste einen Eckball, den Marcel Haeger zum 1:0 einköpfte. Nach dem Seitenwechsel machten die Moerser Dampf, erhöhten durch Christian Zeiler auf 2:0. Hüls verstärkte den Druck, verkürzte durch Tim Lötters auf 1:2. Die Freude war nicht von langer Dauer. Ibrahim Üzün stellte mit dem 3:1 den alten Abstand wieder her. Trotz der Niederlage bleibt der Hülser SV auf Rang acht.

In der Gruppe 4 erkämpfte der VfL Willich gegen die SG Kaarst ein 3:3. Marco Hellwig brachte Willich mit 1:0 in Führung. Noch vor der Pause drehte Kaarst das Spiel — 2:1. Die Willicher glichen durch Benny Wirth zum 2:2 und nach dem 2:3 durch Tom Boeken zum 3:3 aus.

Eine 1:3-Niederlage kassierte der SSV Grefrath gegen Victoria Mennrath. Erst in der Schlussphase machte Oliver Krüppel mit zwei Toren den Sieg der Gäste perfekt.

Durch die Treffer von Frederic Klausner und Bernd van Hees kam der SSV Strümp zu einem 2:2 gegen Fortuna Dilk-rath. RZ