Skirennen: Die ersten Erfolge im Schnee

Skirennen: Die ersten Erfolge im Schnee

Skirennsportler überzeugen bei den westdeutschen Meisterschaften.

Krefeld. Bei den Westdeutschen Skimeisterschaften in Maria Alm in Österreich zeigten die für das neu gegründete Skiteam Alpinsport Club Krefeld 2015 startenden Skirennläufer ausgezeichnete Leistungen. Das neue Skiteam hat sich im Wesentlichen auf den alpinen Skirennsport konzentriert. Die Vielzahl der Mitglieder war zuvor im Ski-Club Bayer Uerdingen. Bei anhaltendem Schneefall waren bei den Titelkämpfen insgesamt 90 Skirennläufer am Start.

Im neuen Team haben sich etliche ehemalige und aktuelle Westdeutsche Meister und Deutschland-Pokal-Sieger zusammengefunden. Neben den renommierten Skirennsportlern gibt es beim ASC Krefeld auch eine Talentfördergruppe, in der Kinder ab 6 Jahren mit einem skiläuferischen Grundkönnen zu Rennläufern ausgebildet werden. Interessenten und ambitionierte Nachwuchsskiläufer können sich zu einem Probetraining melden (info@asc-krefeld.de).

Matthias Held siegte bei den westdeutschen Meisterschaften im Riesenslalom und Super-G. Held wurde zudem Vizemeister im Nachtslalom. Seine Vereinskameraden Marc Schubert und Constantin Metz belegten die Plätze zwei und drei im Riesenslalom.

Bei den Damen erreichte Anna Valenti die Vizemeisterschaft im Riesenslalom und im Super-G ebenso wie Carolin Aulenbacher im Slalom, vor Katrin Schubert auf Platz drei. Im erstmals ausgetragenen Parallelslalom konnte sich Katrin Schubert ebenfalls den Vizemeistertitel sichern. Teamkollegin Anna Valenti wurde Dritte.

Beim Nachwuchscup des Westdeutschen Skiverbandes überzeugte die Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2004 bis 2010 in einem Vielseitigkeitslauf. Nele und Hannah Büscher sowie Caspar Metz und Marc Heckers sicherten sich hervorragende Platzierungen. www.asc-Krefeld.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung