1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Tischtennis: Der Auftakt mit dem kleinen weißen Ball

Tischtennis : Der Auftakt mit dem kleinen weißen Ball

Zum Start der Tischtennis-Saison stehen in der Verbandsliga vier Kreis-Clubs im Fokus.

Krefeld. Auf geht’s — an die Platte. Nach der Sommerpause beginnt wieder das Spiel mit dem kleinen weißen Ball. Besonders spannend wird diese Spielzeit im Tischtennis in der Verbandsliga mit gleich vier Teams aus dem Kreis Krefeld: BW Krefeld, der TSV Bockum, TK Anrath und der SC bayer Uerdingen II. So gehen die heimischen Teams an den Start.

Nach einem spannenden Saisonfinale schlagen die Frauen des Anrather TK auch dieses Jahr wieder in der Regionalliga auf. Als Ersatz für Jennifer Jäger, die zum Konkurrenten DJK BW Annen wechselt, kommt Lara Usbeck von Borussia Düsseldorf. Das Ziel des jungen Teams ist wieder der Klassenerhalt.

In der letzten Saison hatten die Herren des SC Bayer Uerdingen oft mit Verletzungen zu kämpfen. Auch die neue Saison steht bisher unter keinem guten Stern. Bereits jetzt ist klar, dass Andreas van Huck die ersten Spiele aus gesundheitlichen Gründen verpasst. Umso wichtiger, dass kurz vor Ende der Wechselfrist mit dem ehemaligen Regionalligaspieler Lennart Kley Verstärkung kommt. Obwohl Matthias Uran die diesjährige Oberliga schwächer sieht, bleibt der Klassenerhalt das Ziel. „Dafür vertrauen wir vor allem auf unsere Heimstärke, müssen es aber gegen die direkten Konkurrenten auch auswärts schaffen, Punkte einzusammeln.“, so der Uerdinger.

Nach der letzten Saison ist auch für die zweite Anrather Damenmannschaft der Kampf gegen den Abstieg das oberste Ziel.

Mit Maik Schäfer, Sven Coenen, David Metzger und Shakjir Aliu verlassen gleich vier Stammkräfte die Herren vom TTC BW. In der Sommerpause kam Sammi Saban als Verstärkung für das mittlere Paarkreuz. Cedric Stammen und Stephan Gundlach rücken aus der zweiten Mannschaft auf. Für den Kampf gegen den Abstieg ist wieder Hilfe aus der zweiten Herren gefragt. „Wir sind aber bis in die Haarspitzen motiviert und möchten so viele Punkte wie möglich sammeln.“, so Gundlach. Eine große Überraschung gab es für die Herren vom TSV Bockum: Spitzenspieler Rao Dinesh wechselte unerwartet zum letztjährigen Aufsteiger TTVS Bottrop. Die sportliche Lücke füllt die neue Nr. 1 Frank Lewandowski, der zuletzt für TTC Herne in der NRW-Liga aufschlug. Weitere Verstärkung gibt es mit Frank Reinfelder aus Holzbüttgen und Sven Dobisch aus Kempen. Jens Böhnisch erwartet eine umkämpfte Saison: „Aufgrund des vermehrten Abstiegs kann unser Ziel nur der Klassenerhalt sein. Das wird mit Sicherheit ein sehr schwieriges, aber auch machbares Unterfangen.“ Etwas entspannter können die Anrather Herren um Spitzenspieler Remco van Steenwijk in die neue Saison schauen. Letztes Jahr standen nach Ende der Rückrunde ein ausgeglichenes Punktekonto und ein guter Platz im Mittelfeld. Die zweite Herren von SC Bayer Uerdingen muss künftig auf Araji Housseini verzichten. Durch den vermehrten Abstieg erwartet das Team eine schwere Saison und orientiert sich eher an der unteren Tabellenhälfte.

Auch die Königshofer Herren haben bereits vor Saisonstart erste Ersatzsorgen: Jürgen Reuland fällt wegen einer Operation für die Hinrunde aus, Zang Yiquing fehlt bei einigen Partien geschäftlich bedingt. Nach dem Abgang von Mirco Pasch rückt Dominik Engels aus der zweiten Mannschaft auf. Tobias Flegel geht von einer schwierigen Saison aus: „Saisonziel ist der Klassenerhalt, da wir fast immer mit Ersatz antreten. Wir hoffen, dass wir genügend Punkte gegen den Abstieg sammeln können.“ Die zweite Herrenmannschaft aus Anrath überraschte letztes Jahr mit einer starken Rückrunde, die mit Platz fünf in der Landesliga belohnt wurde. Trotzdem bliebt auch hier das wichtigste Ziel, den Abstieg zu verhindern.