Budenzauber: Das frühe Aus der Uerdinger Legenden

Budenzauber: Das frühe Aus der Uerdinger Legenden

Die Gastgeber scheiden beim Budenzauber im König-Palast bereits in der Vorrunde aus. Schalke gewinnt im Derby gegen den MSV.

Krefeld. Friedhelm Funkel war noch angefressen, als er sich nach dem Aus seiner Uerdinger Legenden in der Mixed Zone des König-Palastes den Journalisten stellte: „Wir haben grottenschlecht begonnen. Da gibt es keine Entschuldigung.“ Der 62-Jährige hatte sich für die zweite Auflage des Budenzaubers in Krefeld mit seiner Mannschaft immerhin das Halbfinale vorgenommen.

Doch nach wenigen Minuten im ersten Spiel gegen den MSV Duisburg war der Weg dorthin versperrt. Die Uerdinger fanden nicht ins Spiel, kamen immer wieder zu spät, wurden von der Traditionsmannschaft des Nachbarn vorgeführt. Endstand: 1:8. Eine Blamage vor eigenem Publikum. Christian Dondera sagt: „Wir waren nicht eingespielt und haben uns im ersten Spiel amateurhaft angestellt. Immerhin haben wir uns im zweiten Spiel gesteigert.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung