1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Krefeld: Damen von Marathon und Kempen jubeln

Krefeld : Damen von Marathon und Kempen jubeln

Beiden Tennisteams gelingt der Aufstieg, CHTC-Damen verlieren Spitzenspiel.

Krefeld. Große Freude beim CSV Marathon — die Tennis-Damen AK 55 legten in der 1. Verbandsliga einen Durchmarsch hin und steigen in die Niederrheinliga auf. Am letzten Spieltag untermauerte die Mannschaft um Spitzenspielerin Ulrike Theil ihre Extraklasse, gewann gegen den SV Lohausen II 7:2. Es war der fünfte Saisonsiege. Konkurrent SG Neukirchen-Hülchrath hatte gegen Marathon 3:6 verloren. Mannschaftsführerin Marion Winzen sagt: „Wir sind unglaublich stolz auf unsere Leistung.“ Dazu haben sie auch allen Grund. Das Team ist die erste Damenmannschaft in der Tennisgeschichte des CSV, die in die Niederrheinliga aufsteigt. Mit den beiden Zugängen Hildegard Frauenrath und Birgit Schlagregen war das Team perfekt aufgestellt.

Krefeld: Damen von Marathon und Kempen jubeln

Auch die Damen 30 des TK RW Kempen konnten feiern, denn der Aufstieg von der 1. Verbandsliga in die Niederrheinliga war nicht geplant. Mit dem 7:2-Erfolg über den TC Unterbach schoben sich die Kempenerinnen auf den Spitzenplatz und verwiesen den punktgleichen Konkurrenten TG Waldniel Platz zwei. Der Vorsprung war hauchdünn, nur aufgrund der besseren Matchpunkte hat Kempen den Aufstieg erreicht.

Fast wären zwei Damen 30er-Teams in die Niederrheinliga aufgestiegen. Doch die des Crefelder HTC verfehlten ihr Ziel. Durch den 6:3-Sieg über den CHTC behauptet der Buschhausener TC die Spitze der Gruppe A. Natürlich waren die CHTC-Damen ein wenig traurig, doch Spielführerin Nicola Wellen-van Fürden schaut nach vorne: „Wir hätten gerne gewonnen. Aber mit dem Nichtaufstieg geht für uns die Welt nicht unter.“ An diesem entscheidenden Spieltag musste der CHTC ohne seine Spitzenspielerin Helga Nauck antreten, die privat verhindert war. Dieser Ausfall war nicht zu kompensieren. RZ