1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

CSV Marathon: Team will Doppelaufstieg aus und in Kreisliga B

Fußball : Marathon peilt den Doppelaufstieg an

Serie Die zweite Mannschaft will in die Kreisliga B, die erste raus.

Immer wieder war der CSV Marathon nah dran, für den Aufstieg hat es aber dennoch nie gereicht. Der Traditionsverein hängt in der Kreisliga B fest, wurde zuletzt zweimal Vierter. Es fehlen Nuancen, doch die Entwicklung des jungen Teams schreitet gerade erst voran. Und doch: Geht es nach Geschäftsführer Axel Wiebus, sind die Tage in der B-Liga bald gezählt.

Aktuelle Situation

Bis zum 22. Spieltag spielte Marathon im letzten Jahr um den Aufstieg mit. Es folgte eine Niederlage gegen den späteren Meister Teutonia II und plötzlich brach die Mannschaft von Trainer Ingo Müller ein, verlor sechs Spiele am Stück. Der Aufstieg war futsch, doch der Trend zeigt nach oben. „Wir stagnieren positiv, wenn man das so sagen kann“, sagt Wiebus und meint: „Wir sind immer oben dran, letztes Jahr fehlte unserer jungen Mannschaft die Erfahrung.“

Veränderung

Zum Start seines Traineramtes zog Ingo Müller vor drei Jahren neun Spieler aus der eigenen A-Jugend hoch, bildete so den neuen Kern der ersten Mannschaft. Dieser entwickelt sich nun und bleibt auf und neben dem Platz zusammen. Große Veränderung gibt es nicht. Wiebus: „Wir setzen weiter auf das Konzept und verpflichten vor allem junge Spieler.“ Im Gesamtverein genießen die Spieler einen guten Ruf, packen überall mit an.

Zielsetzung

Langsam aber sicher ist es gut mit der Kreisliga B. „Wir wollen hoch, alles andere darunter wäre fatal“, sagt Wiebus klar und deutlich. „Die Spieler entwickeln sich immer weiter und wollen nicht ewig in der Kreisliga B spielen.“ Darum soll es nun hochgehen, auch wenn die Gruppeneinteilung nicht nach dem Geschmack des CSV gelaufen ist. Dahinter greift auch die neu formierte zweite Mannschaft nach dem Aufstieg in der B-Liga, Marathon will doppelt aufsteigen.

Nachwuchsarbeit

Es fehlt am direkten Unterbau. Eine A-Jugend gibt es derzeit nicht, immerhin wird in der nächsten Saison wieder eine B-Jugend gemeldet, die in zwei Jahren geschlossen hochgehen soll. Doch es fehlt nicht nur an Spielern, sondern auch an Jugendtrainern. In den unteren Klassen ist Marathon gut aufgestellt, Wiebus: „Wir sind kein dauerhafter Leistungsklassenclub, aber sind im Kommen.“