1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Tennis: Crefelder HTC: Friedhelm Funkel kann’s auch mit Filz

Tennis : Crefelder HTC: Friedhelm Funkel kann’s auch mit Filz

Der Trainer von Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf steigt mit den Tennis-Herren 55 des Crefelder HTC in die 1. Verbandsliga auf.

Krefeld. Friedhelm Funkel kennt sich nicht nur im Umgang mit Fußbällen bestens aus. Der Trainer von Fortuna Düsseldorf weiß auch mit der im Tennis genutzten deutlich kleineren Filzkugel umzugehen. Im wichtigen Spiel der Herren 55 des Crefelder HTC hatte der 62-Jährige maßgeblichen Anteil am Gesamterfolg seines Teams in der 2. Verbandsliga.

Beim 5:4-Sieg gegen den TC Grunewald gewann Funkel für sein Team zwei Punkte. Zunächst überzeugte der ehemalige Krefelder Fußballprofi im Einzel und war danach noch an der Seite von Andre Kaiser im Doppel erfolgreich und sorgte für den wichtigen fünften Punkt für den CHTC. Aber auch Funkels Teamgefährten zeigten tolle Spiele. Gegen Grunewald verliefen die Einzel wie ein Krimi.

Karsten Hoyer und Hannes Nacken strapazierten die Nerven der Mitspieler und der zahlreichen Zuschauer. Beide verloren ihre ersten Sätze mit 4:6 um dann im zweiten Satz jeweils mit 6:0 zu dominieren.

Der Champions-Tiebreak brachte die Entscheidung. Karsten Hoyer lag schnell mit 1:5 zurück und hatte beim Spielstand von 4:9 fünf Matchbälle gegen sich. Doch im weiteren Spielverlauf zeigte Hoyer seine Nervenstärke, erkämpfte Punkt für Punkt und siegte letztlich mit 13:11. Auf dem Nachbarplatz behielt Johannes Nacken die Ruhe und gewann seinen Match-Tiebreak sicher mit 10:5.

Kräftig gejubelt wurde auch bei den Damen 30 des TK Rot-Weiß Kempen. Durch den klaren 7:2-Sieg gegen den Solinger TC ist Kempen Gruppensieger der 2. Verbandsliga und steigt in die 1. Verbandsliga auf. Mit insgesamt fünf Siegen sind die Rot-Weißen das beste Team ihrer Gruppe.