Crefelder HTC feiert zwei Siege in der Bundesliga gegen Haupststadt-Clubs

Hockey : CHTC klettert mit zwei Siegen in der Tabelle

Hockey-Bundesligist schlägt Berliner HC 3:1 und setzt sich gegen BW Berlin mit 8:1 durch.

Hockey-Bundesligist Crefelder HTC hat sein Heimspiel-Wochenende zu zwei Siegen genutzt. Gegen den Berliner HC gewann die Mannschaft von Trainer Robin Rösch am Samstag 3:1, entschied das Duell im Tabellenmittelfeld für sich. Gegen Schlusslicht Blau-Weiß Berlin feierten die Krefelder am Sonntag ein Schützenfest beim 8:1-Erfolg. Damit klettert der CHTC auf Rang sieben, kann sich leichte Hoffnungen machen, die Endrunde um die deutsche Meisterschaft, die auf der eigenen Anlage ausgetragen wird, mitzuspielen. Der Rückstand auf Platz vier beträgt sechs Punkte. Der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz ist dagegen auf 13 Zähler angewachsen.

Auch im dritten Spiel nach der Winterpause blieben die Krefelder ohne Punktverlust. „Wenn man sich ein paar Monate zurückerinnert, merkt man, welche Entwicklung diese Mannschaft genommen hat“, sagte Trainer Robin Rösch stolz. Vor allem beim 3:1 gegen den BHC zeigten die Gastgeber, dass sie auch aus einer stabilen Defensive heraus Nadelstiche setzen können. Dabei wehrten sie einige Male die gefährlichen Berliner Ecken ab. Nach der Halbzeit trafen Ben Francis, Niklas Wellen und Neal Glassey. Anton Ebeling gelang nur der Anschlusstreffer. Dann schloss Glassey einen Konter in der letzten Minute einer hektischen Endphase ab.

Am Sonntag wurden die Krefelder ihrer Favoritenrolle gegen BW Berlin gerecht. Felix Dames (2), der seinen ersten Treffer schon in der ersten Minute setzte, Niklas Wellen (2), Janick Eschler, Max van Laak, Mats Westphal und Ben Francis schossen beim 8:1-Erfolg vor 400 Zuschauern die Tore. Der CHTC erspielte sich eine Reihe hochkarätiger Chancen. Der Tabellenletzte lief nur hinterher, fand keine Mittel gegen die Angriffswucht der Hausherren. „Es war eine super Leistung“, befand Rösch, „wir waren in allen Belangen überlegen. Ich blicke guter Dinge in die Zukunft.“ Kommendes Wochenende steht für Krefeld die Reise nach Hamburg an. Dann warten in Harvestehude und UHC Hamburg zwei etwas größere Kaliber. Doch der CHTC ist in guter Form.