Hockey CHTC verliert Wasserschlacht in Bonn

Bonn · Der Hockey-Bundesligist hadert mit mangelnder Durchschlagskraft und fehlender Linie der Schiris

 Eine der Stehplatztribünen und große Teile der Sitzplatztribüne waren fest in Hand der CHTC-Fans.

Eine der Stehplatztribünen und große Teile der Sitzplatztribüne waren fest in Hand der CHTC-Fans.

Foto: Tobi

Der Crefelder HTC hat eine weitere Überraschung in den Play-offs der Hockey-Bundesliga verpasst. Im Halbfinale des Final-Four in Bonn unterlagen die Krefelder dem letztjährigen Vizemeister Mannheimer HC mit 0:2-Toren. Johannes Schmitz, der sportliche Leiter des CHTC, erklärt: „Wir haben wieder auf Augenhöhe mitgespielt, deswegen sind wir schon erstmals enttäuscht.“ Aufgrund eines Unwetters begann die Partie mit über zweieinhalb Stunden Verspätung.