1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

CHTC-Torwart Luis Beckmann für Hallen-EM in Berlin nominiert

Hockey : CHTC-Torwart Beckmann für EM nominiert

Luis Beckmann, Torhüter des Hockey-Bundesligisten Crefelder HTC, bekam ein besonderes Weihnachtsgeschenk. Hallen-Bundestrainer Valentin Altenburg nominierte den Krefelder für die Hallen-Europameisterschaft, die vom 17. bis 19. Januar in Berlin stattfindet.

Für Beckmann ist die Berufung ins A-Nationalteam eine Premiere. Bisher stand Beckmann im Team der U-21-Nationalmannschaft. „Wir hatten ja schon früh kommuniziert, dass aus dem Olympiakader für Tokio keine Spieler zur Verfügung stehen würden, weil diese parallel in Valencia einen Vorbereitungslehrgang absolvieren. Stattdessen bieten wir eine perspektivische Mannschaft auf, in der ganz sicher einige derjenigen stehen, die Deutschland 2024 bei den Olympischen Spielen in Paris vertreten werden. Dazu bin ich froh über einige extrem starke Hallenspieler, die in der aktuellen Bundesligasaison ihre Klasse gezeigt haben“, sagte Altenburg. Der 21-Jährige Luis Beckmann setzt damit eine große Tradition im Krefelder Hockey fort, denn der Stadtwaldclub hat in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder starke Torhüter hervorgebracht. Dazu zählt Christian Schulte, der über 13 Jahre das Nationaltrikot trug und Welt- und Europameister wurde sowie Teilnehmer bei zwei Olympischen Spielen war. Oder Niklas Sakowsky, der ein ausgezeichneter Bundesliga-Keeper war und Junioren-Weltmeister wurde. Auch Mark Appel zählt dazu, der es im Trikot des CHTC ebenfalls zum Nationaltorhüter brachte. Neben Routinier Niklas Wellen, der von Feld-Bundestrainer Kais al Saadi in den Olympiakader berufen wurde und somit zeitgleich in Valencia am Vorbereitungslehrgang der Feldhockey-Nationalmannschaft teilnimmt, ist Beckmann nun der zweite aktuelle A-Nationalspieler des CHTC. RZ