CHTC springt an die Tabellenspitze - Kossol und Wellen treffen doppelt

Hockey : CHTC springt an die Spitze der Tabelle

Das Team von Trainer Robin Rösch siegt in beiden Heimspielen des Wochenendes.

Mit zwei Siegen schließt das Herrenteam des Crefelder HTC seine Heimspiele in der Feldhockey-Bundesliga für das laufende Jahr ab. Dabei war der 3:1(1:0)-Erfolg gegen den Harvestehuder THC schon eine kleine Überraschung. Es stehen in den kommenden Wochen nun die Auswärtsspiele gegen den UHC Mülheim, den Club an der Alster und UHC Hamburg an. Danach beginnt die Winterpause, die bis zum 1. April 2020 andauert. Vor anderthalb Jahren übernahm Robin Rösch als bisheriger Assistent das Traineramt seines Vorgängers Matthias Mahn. Kein leichter Job, denn der CHTC stand vor einem größeren Umbruch. Die Ausdauer des Trainers scheint sich auszuzahlen. Der CHTC führt die Tabelle der Staffel A an. Das Spiel gegen Harvestehude war ein offener Schlagabtausch. Beide Teams suchten vom Anpfiff weg den Erfolg. Eine Strafecke durch Timo Kossol führte zum 1:0 für den CHTC. Nach dem Seitenwechsel nutzte Harvestehude die erste Strafecke und kam durch Michael Körper zum Ausgleich. Erneut war es aber Timo Kossol, der bei einer Strafecke die Nerven behielt und zum 2:1 vollstreckte. Den Schlusspunkt setzte Niklas Wellen.

Gegen den Großflottbeker THGC lief es zwar nicht ganz so flüssig, doch am Ende stimmte jedenfalls das Ergebnis. Mathew Nelson nutzte eine Lücke zum 1:0. In der Schlussphase war dann wieder einmal Niklas Wellen zur Stelle. „Wir haben zweimal eine sehr geschlossene Leistung gezeigt“, freute sich Rösch.

Mehr von Westdeutsche Zeitung