1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Wasserball: Bronze für Bayer-08-Wasserballerinnen

Wasserball : Bronze für Bayer-08-Wasserballerinnen

Die Uerdinger U 17-Juniorinnen mussten sich Chemnitz und Hamburg geschlagen geben.

Krefeld. Es hat nicht sollen sein für den Wasserball-Nachwuchs des SV Bayer 08 Uerdingen — beim Endturnier um die deutsche Meisterschaft der U17-Juniorinnen am Waldsee kamen die Uerdingerinnen trotz Heimvorteils nicht über den dritten Platz hinaus. Die nationale Krone setzte sich die Auswahl des SC Chemnitz auf. Sie dominierten die Fünfergruppe und gewann gegen alle vier Konkurrenten aus Uerdingen, Bochum, Heidelberg und Hamburg.

Für Trainerin Claudia Blomenkamp und den SV Bayer 08 war es ein Wochenende mit Licht und Schatten. Nach einem 9:5-Auftaktsieg über Heidelberg folgte am Samstag ein 11:9-Sieg gegen Bochum. Punktgleich mit den Chemnitzerinnen lagen die Uerdingerinnen an der Spitze der Tabelle. Während Chemnitz auch am Sonntag keine Schwäche zeigte, wurde es für Uerdingen erneut eng. Im Duell mit dem Hamburger TB zeichnete sich früh ein Spiel auf Augenhöhe an. Bayer zeigte eine gute Leistung, musste sich am Ende doch mit 8:9 geschlagen geben. Blomenkamp sagt: „Die Enttäuschung nach dem Spiel war riesig. Wir haben vielleicht unser bestes Spiel gemacht, darum ist es echt ärgerlich.“

Zwar rehabilitierte sich der Bayer-Nachwuchs schnell, gegen körperlich stark aufspielende Chemnitzerinnen war an diesem Wochenende aber kein Kraut gewachsen. Am Ende verlor Bayer deutlich mit 3:14. „Chemnitz spielt durch die Mannschaft weg sehr körperlich. So etwas macht im Nachwuchs dann den Unterschied aus. Unter dem Strich ist Platz drei in Ordnung“, resümierte Blomenkamp das Turnier um den Titel.

Das Team: Laura Meyring, Sophia Schwartz, Emilia Kocks, Sinia Plotz, Greta Tadday, Rafaela Stavroglou, Manon Plotz, Maria Ahlers, Nele Baumbach, Leonie Hörnemann, Sarah Nöchel, Hannah Dunkel, Caro Vollmer, Hannah David

Trainerinnen: Claudia Blomenkamp und Claudia Kern