1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Bezirksligist VfL Tönisberg hat nach sechs Spielen wieder ein mal verloren

Fußball : Die Erfolgsserie der Tönisberger ist vorbei

Nach sechs Spielen ohne Pleite verliert Bezirksligist wieder – 0:2 in Rheydt.

Mit einem 0:2 gegen den Rheydter SV endete in der Bezirksliga die Erfolgsserie des VfLTönisberg. Auch der VfB Uerdingen kassierte mit 2:4 eine Niederlage gegen den TDFV Viersen. Einzig der SSV Strümp kam zu einem 3:2-Erfolg gegen Tura Brüggen. Der SSV Grefrath trennte sich mit 1:1 vom SV Budberg.

Sechs Spieltage lang war der VfL Tönisberg ungeschlagen, doch diesmal gingen die „Berger“ leer aus. Zu stark waren die Rheydter, die in der Devensive stabil standen. Trainer Karl-Heinz Himmelmann ärgerte sich über die Pleite, sagt: „Ich kann Niederlagen nicht so gut verkraften, aber diesmal war sie verdient. Wir haben uns zu wenige Möglichkeiten erspielt.“ Zwei Unachtsamkeiten in der Tönisberger Abwehr nutzten die Rheydter. Das 1:0 erzielte Ferdi Berberoglu, zwei Minuten später war Visar Haklaj zur Stelle, markierte das 2:0. Zwar hatten die Berger ein optisches Übergewicht, doch waren sie nicht in der Lage, sich zwingende Torchancen zu erarbeiten.

VfB Uerdingen spielt nur gut 30 Minuten auf Augenhöhe mit

Tristesse beim VfB Uerdingen: Die Verantwortlichen waren enttäuscht von der Leistung ihrer Mannschaft. Co-Trainer Ewald Gedigk brachte es auf den Punkt, sagt: „Wir waren 35 Minuten das bessere Team. Nach unserem Ausgleich zum 2:2 fehlte die Zuordnung.“ Emre Kizil schoss früh das 1:0. Sekunden vor dem Pausenpfiff traf Viersen zum 1:1. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff ging Vieren mit 2:1 in Führung. Als Christopher Claeren das 2:2 schoss, schien alles im Lot. Die Uerdinger spielten in der Schlussphase in Unterzahl. Nach drei Verletzungen war das Auswechselpotenzial ausgeschöpft.

Klausner schießt Strümp mit drei Toren aus den Abstiegsplätzen

Fredric Klausner war der überragende Mann beim SSV Strümp. Der Stürmer schoss beim 3:2-Sieg gegen Tura Brüggen alle drei Tore. Zweimal ging Brüggen in Führung, doch zweimal hatte Strümp die passende Antwort, kam durch Klausner zum Ausgleich. Sieben Minuten vor Spielende wurde Klausner erneut in Szene gesetzt, schoss das 3:2. Durch den Sieg verlassen die Strümper die Abstiegsplätze, klettern auf Rang 15. RZ