Bezirksligaergebnisse: VfL Willich verliert den Anschluss

Bezirksligaergebnisse: VfL Willich verliert den Anschluss

Linner SV holt Punkt. TSV Bockum deklassiert Hülser SV.

Krefeld. Mit einem 5:1-Erfolg gegen den SSV Strümp hat Fortuna Dilkrath seine Spitzenstellung in der Fußball-Bezirksliga untermauert. Verfolger Union Nettetal bleibt nach dem 3:1 gegen Spielsport am Spitzenreiter dran. Dagegen schwächelte der VfL Willich erneut und musste sich mit einem 2:2 gegen den aufstrebenden Linner SV zufriedengeben. Im Derby dominierte der TSV Bockum beim klaren 4:0 gegen den Hülser SV.

Lediglich in der ersten Hälfte konnten die Gäste mithalten und hatten Chancen, um sogar in Führung zu gehen. Nach einem Eigentor der Hülser wendete sich das Blatt. Als Christian Hackfurt nach der Pause auf 2:0 erhöhte, war die Sache gelaufen.

„Wir haben in der zweiten Hälfte sehr stark gespielt und uns deshalb die Punkte verdient“, sagte TSV-Trainer Tino Reucher.

Der frühe Führungstreffer der Gäste schockte Spielsport nicht. Im Gegenteil, die Mannschaft von Trainer Erhan Altunel nahm Fahrt auf und kam durch Stefano Borges zum Ausgleich. Allerdings war die Freude nicht von langer Dauer, denn nur wenige Minuten später stellte Orhan Özkaya den alten Abstand wieder her.In der zweiten Hälfte hatte der Gastgeber gute Möglichkeiten zum Ausgleich, doch kurz vor Spielende machte Mirko Pauen mit dem 3:1 alles klar.

Durch die Treffer von Dennis Parzych und Sören Höffler führten die Gäste bei einem Gegentor von Bernd Huintjes bis zur Schlussphase mit 2:1. Acht Minuten vor Spielende traf Routinier Stefan Klümpen doch noch zum Ausgleich.Insgesamt war es ein über weite Strecken ausgeglichenes Spiel mit guten Torchancen auf beiden Seiten.

Die Gäste hatten das Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite. Felix Heyer brachte den Gastgeber kurz nach dem Seitenwechsel mit 1:0 in Führung. Der OSV kämpfte weiter und wurde Sekunden vor dem Abpfiff mit dem Treffer von Sebastian Wirth belohnt.

Christian Boers war der überragende Akteur auf dem Platz. Er schoss drei Tore für den Spitzenreiter. Die Strümper mühten sich zwar redlich, doch war der Gastgeber in allen Belangen klar überlegen. Johannes Feldges verkürzte zwar unmittelbar nach der Pause auf 1:2, doch dann legte Dilkrath einen Gang zu und ging später als verdienter Sieger vom Platz.