Fußball: Beim TSV Meerbusch ist die Luft raus

Fußball : Beim TSV Meerbusch ist die Luft raus

Der Oberligist verliert mit 0:6 gegen Velbert.

Für den TSV Meerbusch wird es Zeit, dass die Saison in der Fußball-Oberliga endet. Die Mannschaft von Trainer Toni Molina ist seit Wochen im gesicherten Tabellenmittelfeld, es geht um nichts mehr. Die Folge: Am vorletzten Spieltag verlor der TSV nun auf heimischen Platz gegen die SSVg Velbert mit 0:6 - die sechste Niederlage aus den letzten acht Spielen. Die Gäste, bei denen es ebenfalls seit einigen Spielen um nichts mehr geht, waren von Beginn an die wachere Mannschaft und legten schon früh den Grundstein für einen deutlichen Auswärtssieg. Max Machtemes erzielte nach fünf Minuten die Führung, kurz darauf erhöhte Leroy-Jacque Mickels per Doppelpack auf 3:0 (23./30.). Das Spiel war nach einer halben Stunde bereits gelaufen und auch nach der Pause wurde es für die Meerbuscher nicht besser. Velbert zog konsequent durch und legte noch drei weitere Treffer nach. Erneut trafen Machtemes (47.) und Mickels (53.), Sebastian Spinrath setzte mit einem verwandelten Elfmeter den Schlusspunkt in der 67. Minute.

Während Kosuke Nishi sein Debüt im TSV-Dress feierte, war es für Urgestein Kevin Dauser das letzte Heimspiel. Nach acht Jahren in Meerbusch wechselt der 31-jährige Angreifer in der kommenden Saison zurück zu seinem Heimatverein FC Büderich zurück. Am kommenden Sonntag steht beim TV Jahn Hiesfeld das letzte Saisonspiel an. tin

Mehr von Westdeutsche Zeitung