1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Bayer-Schwimmer steigen in die Bundesliga auf

Schwimmen : Bayer-Schwimmerinnen steigen in Bundesliga auf

Männerteam gelingt der Klassenerhalt bei Wettkampf in Wiesbaden.

Die Damen der SG Bayer konnten sich in der 2. Bundesliga des Deutschen Mannschaftswettbewerbs Schwimmen (DMS) durchsetzen. Damit steigen sie nach zwei Jahren Abstinenz wieder ins Schwimm-Oberhaus auf. Die Herren der SG Bayer bleiben auch 2021 erstklassig.

Die Deutschen Mannschaftswettbewerbe sind die Bundesliga des Schwimmsports. Spannend sollte es hier vor allem in der 2. Bundesliga werden, die in die drei Regionen Nord, West und Süd aufgeteilt ist. Ligaübergreifend wird hier um den Aufstieg ins Oberhaus gekämpft.

Im Essener Sportbad am Thurmfeld kämpften am Samstag die 12 (jeweils männlich/weiblich) Teams der 2. Bundesliga West um möglichst viele Punkte und um den Auf- bzw. gegen den Abstieg. Wie im vergangenen Jahr, fuhr die SG Bayer mit den Uerdingerinnen Lara Grunefeld, Sabine Prüfert, Amelie Palm und Lynn Henke sowie ihren sieben SG-Kolleginnen aus Wuppertal den ersten Platz der 2. Bundesliga West ein.

Diesmal allerdings war der Sieg in der 2. Bundesliga West gleichbedeutend mit dem Aufstieg in die 1. Bundesliga. Dieser blieb ihnen im vergangenen Jahr aufgrund der ligaübergreifenden Wertung noch verwehrt. Am Ende war die Freude bei den Sportlerinnen kaum zu bremsen. Mit denkbar knappen 57 Punkten Vorsprung verdrängte die SG Bayer den DSW Darmstadt auf den dritten Platz und ist mit der SG Mittelfranken wieder erstklassig.

Parallel zu den Wettkämpfen der 2. Bundesliga West, fand in Wiesbaden die DMS der 1. Bundesliga statt. Das männliche Team der SG Bayer wurde dabei vom Uerdinger Schwimmer Florian Schenzer unterstützt. In durchaus engen Wettkämpfen konnte sich die SG Bayer über den Klassenverbleib (Platz 10) freuen. Damit wird die SG Bayer im Jahr 2021 sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern in der höchsten Deutschen Liga vertreten sein.