Bayer gewinnt Kellerduell

Uerdinger Wasserballer schlagen das Schlusslicht der Gruppe A, die White Sharks Hannover, mit 11:9-Toren.

Durchatmen bei den Wasserballern von A-Gruppen-Bundesligist SV Bayer Uerdingen 08: Im Kellerduell besiegte die Mannschaft um Trainer Tim Focke das Schlusslicht White Sharks Hannover mit 11:9, setzte sich vom Tabellenletzten ab. Das Thema direkter Abstieg sollten die Uerdinger zu den Akten legen können. Lange lief es auf beiden Seiten schleppend. Der SV Bayer traf in den ersten 16 Minuten nur zweimal ins Tor. Nach dem Seitenwechsel platzte der Knoten. Uerdingen legte los wie die Feuerwehr, erzielte binnen sechs Minuten sieben Tore. Center Sven Roeßing traf mit jedem Wurf. Am Ende kam der 31-Jährige auf einen Saisonbestwert von sechs Toren.

Der SV Bayer führte dank des Zwischenspurts mit fünf Treffern. Doch in den Schlussminuten drohte das Spiel zu kippen. Hannovers Felix Struß verkürzte 38 Sekunden vor dem Ende auf 9:10. Gergö Kovács machte aber alles klar.

Die SV Krefeld ‘72 hat den Sprung auf Platz vier der Bundesliga-Gruppe B verpasst. Das Team kassierte in Ludwigsburg eine 6:14-Niederlage. Der SVK geht im Schlussspurt der Liga ein wenig die Luft aus. Es war das dritte Spiel in Serie ohne Sieg. Torjäger Dusan Dragic lieferte sich harte Zweikämpfe, blieb erstmals in der Saison ohne Treffer. Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel setzte sich Ludwigsburg auf 6:2 ab. Ähnlich wie im Spiel gegen Plauen waren die Krefelder unkonzentriert und im Angriff überhastet. Ludwigsburg nutzte seine Chancen eiskalt. Zu Beginn des vierten Viertels gaben die Krefelder ihre Gegenwehr auf, kassierten weitere Treffer. Das letzte Viertel ging mit 0:6 verloren.