Bayer 08-Wasserballer aus Uerdingen chancenlos - 4:17

Wasserball : Wasserballer verlieren zweites Spiel

Bayer 08 Uerdingen ist in Hannover chancenlos – 4:17.

Die Wasserball-Herren des SV Bayer 08 Uerdingen sind ohne den Einsatz zahlreicher Leistungsträger bei den White Sharks Hannover untergegangen. Im zweiten Spiel der Bundesliga-Aufstiegsrunde verlor die Mannschaft von Trainer Milos Sekulic deutlich mit 4:17. In Mateja Loncaric, Sven Roeßing, Aleks Sekulic und Dzenis Smajic fehlten gleich vier Stammspieler verletzt oder beruflich verhindert aus, Torhüter Oliver Greck musste zudem kurzfristig passen. Bayer konnte im ersten Viertel noch mithalten, hielt den Rückstand bei nur einem Tor. Im zweiten Abschnitt erhöhten die Gastgeber aber das Tempo und zogen so schon vor der Pause auf 8:2 weg.

Sekulic setzt in Bongartz und Freisem zwei Jugendspieler ein

Bayer 08 war geschlagen, das Spiel schon vorzeitig entschieden. Nach dem Seitenwechsel bekamen im ohnehin dünnen Bayer-Kader in Patrick Freisem und Paul Bongartz zwei Spieler des Jahrgangs 2003 mehr Einsatzzeit. Bongartz kam im letzten Viertels ins Tor der Uerdinger, Freisem durfte zusammen mit seinem Bruder Simon ran. Sekulic: „Patrick hat heute viel Spielzeit bekommen und seine Sache sehr gut gemacht.“ Für Bayer trafen Gergely Antal, Lazar Kilibarda, Gergö Kovács und Kapitän Gerrit Pape. Nach zwei Auftakt-Niederlagen ist der Traum vom Aufstieg bereits in weite Ferne gerückt. Nach der Osterpause geht es beim SV Ludwigsburg weiter.

Mehr von Westdeutsche Zeitung