1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Ausfälle, Absagen, Schließungen: Der Krefelder Sport schaltet ab

Corona-Absagen : Ausfälle, Absagen, Schließungen: Der Sport schaltet ab

Die städtischen Sporthallen und -plätze sind gesperrt. SV Bayer Uerdingen schließt den Aquadome.

Das Coronavirus und seine Folgen. In Krefeld kommt das Sportleben beinahe komplett zum Erliegen. Wir haben weitere Schließungen, Absagen und Ausfälle zusammengefasst:

Wasserball

Das Coronavirus hat auch vor der Wasserball-Bundesliga keinen Halt gemacht. Lange Zeit wollten die Verantwortlichen die letzten beiden Spieltage der Hauptrunde wie geplant durchziehen, am Freitagnachmittag folgte dann aber doch die Absage aller Spiele. Bis mindestens zu den Ostertagen wird der Spielbetrieb pausieren, das Krefelder Derby zwischen der SV Krefeld ’72 und dem SV Bayer Uerdingen, das ursprünglich am Sonntagabend stattfinden sollte, fiel daher aus. Zuvor hatten die Uerdinger bereits die Schließung der Vereinsanlage bekanntgegeben. Der größte Schwimmverein Deutschlands schrieb dazu auf seiner Homepage: „Eine solche Maßnahme durchzusetzen, fällt uns sicherlich nicht leicht, ist aber nach unserer Auffassung alternativlos.“

Hockey

Die aktuellen Entwicklungen in der Corona-Krise in Deutschland haben Präsidium und Vorstand des Deutschen Hockey-Bundes, in Abstimmung mit den Vertretern der Bundesligavereine, dazu bewogen, den Spielbetrieb in den Bundesligen bis Ende April auszusetzen.

Tennis

Der Tennisverband Niederrhein (TVN) hat beschlossen, mit sofortiger Wirkung den laufenden Wettspielbetrieb der Winterrunde 2019/2020 zu beenden. Zudem werden alle Veranstaltungen des Verbandes vorerst abgesagt. Zu den Absagen zählen ab sofort die Fortsetzung der Winterhallenrunden aller TVN-Ligen (jegliche Kreis-, Bezirks-, Verbandsligen), die Offenen TVN-Rollstuhltennis-Meisterschaften (4./5. April) und der TVN-Schiedsrichter-Lehrgang am 14. April. Darüber hinaus wird das TVN-Jugendtraining ab sofort bis zum 20. April eingestellt. Die Mitgliederversammlung am 23. April wird aufgehoben. Aufgrund der aktuellen Lage hat auch der Oppumer Tennisclub die für den 20. März anberaumte Jahreshauptversammlung abgesagt.

Tischtennis

Der Meisterschaftsspielbetrieb ist aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus seit Freitag bis zum 17. April vollständig eingestellt. Zuerst hatte der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB), anschließend auch der Westdeutsche Tischtennis-Verband (WTTV) die Einstellung des Spielbetriebs bekanntgegeben.

Außerdem hat die Stadt Krefeld angekündigt, dass alle Sporthallen bis zum 19. April geschlossen bleiben. Die meisten Vereine traf die Ankündigung ohne Vorwarnung. Matthias Uran, Spieler beim SC Bayer 05 Uerdingen, sagt: „Ich bin ein bisschen überrascht, dass es offensichtlich so drastisch ist. Aber wenn es im Sinne der Allgemeinheit ist, dann ist es legitim.“ Auch beim Anrather TK RW geht nichts mehr, das Training ist vorläufig eingestellt.

Reha- und Behindertensport

Die Reha- und Behinderten Sportgemeinschaft Krefeld hat die für den 3. April geplante Jahreshauptversammlung auf unbestimmte Zeit verschoben. Über mögliche Nachholtermine wird unsere Redaktion informieren. RZ/mifra/tin