1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Aus für Union Nettetal im Pokal gegen RW Essen

Fußball : Nettetal scheitert an RW Essen

Im Viertelfinale des Pokals verlieren die Unioner mit 0:3.

Oberligist SC Union Nettetal hat trotz einer guten Leistung eine Überraschung im Viertelfinale des Fußball-Niederrheinpokals verpasst. Die Unioner verloren gegen Regionalligist Rot-Weiss Essen mit 0:3 (0:0), hielten das Spiel aber über weite Strecken offener als gedacht.

1750 Zuschauer sorgten für eine Rekordkulisse. Vor dem Anpfiff zündelte ein Teil der Gäste-Fans Pyrotechnik, sorgte so dafür, dass sich der Anpfiff um mehrere Minuten verzögerte. Als Schiedsrichter Robin Braun die Freigabe erteilte, spielten die Gastgeber in den Anfangsminuten munter mit, hatten durch Marc Paul sogar die erste Chance des Spiels. Nach einer Ecke kam der Mittelfeldmann an den Ball und schloss ab. Gäste-Torwart Robin Heller parierte mit dem Fuß (14.). In der Folge kontrollierte Essen zwar das Geschehen, strahlte jedoch wenig Torgefahr aus. Die Chancen von Marcel Platzek (18.) und Nico Lucas (32.) entschärfte Union-Keeper Robin Krahnen.

Nach der Pause fehlte den Nettetalern das nötige Glück. Nach einem schnellen Angriff bekam der Essener Lucas den Ball an die Hand (59.), die Pfeife von Braun blieb aber stumm. Nur zwei Minuten später folgte der Elfmeter auf der Gegenseite. Verteidiger Frederik Verlinden holte den Essener Lukas Scepanik von den Beinen, Timo Brauer verwandelte den Strafstoß sicher zur Gäste-Führung (63.). Nettetal warf alles nach vorne, Essen zeigte sich eiskalt. Ein Doppelpack von Marcel Platzek (85./90.) besiegelte das Aus.

SC Union Nettetal - Rot-Weiss Essen 0:3 (0:0)
Union Nettetal: Krahnen - Bonsen, Verlinden, Levels, Homann - Paul, Stroetges, Enger (78. Thobrock), Dohmen - Klicic, Touratzidis (59. Popovich)

Tore: 0:1 (63.) Timo Breuer, 0:2, 0:3 (85./90.) Marcel Platzek