Anrath gewinnt erstes Abstiegsspiel

Tischtennis : Anrath wahrt Chance auf Klassenerhalt

Tischtennis-Verbandsligist schlägt Bertlich.

Die Verbandsliga-Herren des Anrather TK RW haben das Relegationsspiel gegen SuS Bertlich gewonnen. Nach knapp vier Stunden punktete das Abschlussdoppel Remco van Steenwijk und Marcus Coenen vor heimischem Publikum zum 8:8-Endstand bei 32:32 Sätzen. Um den Sieger zu ermitteln, mussten dann alle gespielten Bälle gezählt werden – Ergebnis: 617:607-Sieg für Anrath. Spieler Tobias Lempfert sagt: „Es war insgesamt ein total enges Spiel und ein Kopf-an-Kopf-Rennen um jeden Punkt. So eine knappe Partie habe ich noch nie erlebt. Es war aber trotz aller Brisanz zu jedem Zeitpunkt fair und hat super viel Spaß gemacht. Dafür ein dickes Lob an unsere Gegner.“ Rund 60 Zuschauer erlebten gleich von Beginn an einen spannenden Tischtennis-Abend. Die Anrather starteten mit 2:1 in den Doppeln und gingen durch Einzel-Siege von David Reiners und Lempfert 4:2 in Führung. Doch die Gäste kamen auf 4:5 zurück. Die beiden Teams schenkten sich nichts – Zwischenstände: 2:2, 4:4, 5:5, 6:6 und 7:7. Mit einer 7:8-Führung vor dem letzten Spiel hatten die Gäste aus Herten die bessere Ausgangslage – doch die Gastgeber bewiesen Nerven und glichen erneut aus. Um die Klasse auch wirklich zu halten, müssen die Anrather auch das zweite Relegationsspiel gegen TuS Bexterhagen am kommenden Wochenende gewinnen. Lempfert: „Dafür geben wir wieder alles.“ mifra

Mehr von Westdeutsche Zeitung