Adler Königshof chancenlos in Aachen

Handball : Adler Königshof nur 15 Minuten gleichwertig

Regionalligist verliert ohne verhinderten Trainer Goran Sopov mit 23:32 in Aachen.

Die Berg- und Talfahrt von Adler Königshof in der Handball-Regionalliga geht weiter. Sang und klanglos verlor der Tabel­lenletzte ohne Trainer Goran Sopov, der aus familiären Gründen fehlte, beim Aufsteiger Burtscheider TB Aachen mit 23:32 (10:17) Toren.

Für Sopov rückte Bodo Leckelt, Trainer der zweiten Mannschaft, auf die Auswechselbank. Doch die Königshofer konnten nur eine gute Viertelstunde das Spiel bis zum 7:9 offen gestalten. Danach bauten die Gastgeber unter der Regie von Ex-Zweitligaspieler Simon Breuer kontinuierlich ihren Vorsprung aus, feierten später ausgelassen den dritten Heimsieg und vergrößerten den Vorsprung auf den Tabellenletzten auf drei Punkte. Adler-Pressechef Herbert Plenker war enttäuscht: „Aachen war einfach bissiger, unsere Deckung war zu offen, darum standen unsere Torhüter oft auf verlorenem Posten. ps