1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Eishockey: Abstiegskampf und Finalträume

Eishockey : Abstiegskampf und Finalträume

Dass die beiden letzten Hauptrunden-Spiele der U20 des KEV in der Deutschen Nachwuchs-Liga (DNL) noch Bedeutung haben, überrascht so manchen. Der Augsburger EV als Gegner am Samstag (17 Uhr) und Sonntag (10.30 Uhr) in der Rheinlandhalle kann nämlich mit zwei Siegen unter Umständen noch die Playoffs erreichen.

KEV-Trainer Robin Beckers geht aber eher davon aus, dass man die Augsburger in der Relegation wiedersieht. Sechs Spieler aus dem Oberligateam des KEV werden die U20 für die Spiele um den Klassenerhalt verstärken. Adam Kiedewicz, Constantin Vogt, Maciek Rutkowski, Ben Kosianski, Patrick Demetz und Edwin Schitz sollen am Wochenende im U20-Team spielen.

Als Dritter der Tabelle, mit der allerdings schlechtesten Tordifferenz, steht die U17 des KEV in der Meisterrunde da. Krefelds in diesem Jahr erfolgreichste Eishockeymannnschaft muss am Samstag und Sonntag zu zwei Spielen nach Berlin. Drei weitere Punkte wären für das Team von KEV-Trainer Reemt Pyka wie zuletzt in Mannheim schon die halbe Miete für das Finaltunier in 14 Tagen um die Deutsche Meisterschaft. Zuletzt war Pyka mit seine Defensivformationen nicht so recht zufrieden gewesen. Anders nach dem 2:1-Erfolg in Mannheim. Da kamen diesmal bei seiner Kritik die Stürmer dran. „Wir müssen uns die Chancenverwertung ankreiden lassen. In beiden Spielen in Mannheim hätten wir diese besser verwerten müssen“, so Pyka. B.F.