Leichtathletik: 200 Athleten gehen in Oedt an den Start

Leichtathletik : 200 Athleten gehen in Oedt an den Start

Meeting steigt am Mittwoch auf der Nierskampfbahn.

Am Mittwoch von 17.15 bis 21 Uhr geht es wieder hoch her in der Oedter Nierskampfbahn. 200 Leichtathleten aus dem westdeutschen Raum haben sich zum Mittsommer-Meeting angemeldet, darunter einige Spitzenkönner.

Im vergangenen Jahr waren sogar die Topsprinter aus Sambia dabei, darunter der 9,87-Sekunden-Läufer Sidney Siame, der dann bei Gegenwind in 10,44 Sekunden die 100 Meter gewann. Bisher haben die Meeting-Macher vom TuS Oedt aus Sambia noch nichts gehört, obwohl man diesmal Prämien für die Verbesserung der Stadion-Rekorde an der Niers ausgelobt hat.

Insgesamt veranstaltet der TuS Oedt drei Meetings, das erste hatte schon im Mai sogar mit 250 Athleten und ganz tollen Leistungen stattgefunden. Die Mittwoch-Meetings in Oedt sind Kult, auch wenn es nicht so einfach ist, einen legalen Parkplatz zu finden.

Bisher noch nicht in der Meldeliste steht Kira von Ehren (SC Bayer 05 Uerdingen), die während der NCAA-College-Saison in den USA für ihre Uni in Philadelphia um zwei Sekunden an der verschärften DM-Norm über 5000 Meter (17:10 Minuten) vorbei gelaufen war und sich diese nun in ihren Uni-Ferien in Oedt vorgenommen hat. Im Vorjahr war sie bei den Deutschen Meisterschaften in Nürnberg Zehnte in einer Zeit von 16:46 Minuten.

Das für Donnerstag vorgesehene, sehr beliebte Sprint- und Sprungmeeting in Willich hat die DJK VfL Willich wegen der schon längeren Erkrankung des Organsiationschefs Klaus Schade leider absagen müssen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung