LKW-Fahrer unter Drogen fährt gegen Schild und Schranke

Unfallflucht : LKW-Fahrer unter Drogen fährt gegen Schild und Schranke

Ein LKW-Fahrer ist am Samstagabend auf der Tankstelle an der Nirostastraße gegen ein Hinweisschild und eine Schrankenanlage gefahren. Nach Angaben der Polizei fuhr der 24-Jahrige anschließend mit seinem 40-Tonner weiter ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Anwesende Polizisten kontrollierten den Mann noch vor Ort. Er sei bei der Kontrolle „fast aus dem Fahrerhaus herausgefallen“, teilte die Polizei mit.

Folglich wurde der Mann noch vor Ort auf Betäubungsmittel untersucht. Der Schnelltest vor Ort habe ergeben, dass er erheblich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Außerdem seien geringe Mengen an Betäubungsmitteln gefunden worden. An der Beifahrerseite der blauen Zugmaschine des 40-Tonners stellten die Polizisten erhebliche Beschädigungen fest. Zum Unfallort habe der Fahrer keine Angaben gemacht, weshalb der LKW zur Spurensicherung sichergestellt wurde. Der Fahrer wurde zur Polizeiwache verbracht wo ihm eine Blutprobe entnommen und er anschließend vorläufig festgenommen wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt, eine Anzeige gefertigt. Der Mann soll nicht über einen festen Wohnsitz in Deutschland verfügen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung