1. NRW
  2. Krefeld

Landgericht: Minderjährige im Bad missbraucht

Landgericht: Minderjährige im Bad missbraucht

20-Jähriger soll sich an Kindern vergangen haben.

Krefeld. Ein 20-Jähriger aus St. Tönis ist vor dem Krefelder Landgericht wegen sexuellen Missbrauchs und sexueller Nötigung in über 50 Fällen angeklagt. Zwischen April 2006 und seiner Festnahme am 13. Januar 2011 sei es immer wieder zu Geschlechtsverkehr mit Mädchen unter 13 Jahren gekommen. Dafür soll er unter anderem die Umkleidekabine des Badezentrums in Bockum und die Herrentoilette eines Eiscafés genutzt haben. Außerdem fand die Polizei auf seinem Rechner pornographische Fotos und Videos — teilweise mit Kleinkindern.

Auf dem Platz an der Dionysius-Kirche habe er Mädchen „getröstet“, wenn sie Krach mit ihrem Freund hatten. Oder er war in „besonderen Fällen“ behilflich, sagte er vor Gericht: „Die wollte nicht mehr Jungfrau sein“, nennt er das Motiv für den Beischlaf mit einer weiteren 13-Jährigen, deren Alter er nicht wahrgenommen haben will. „Es gibt Elfjährige, die sehen aus wie 18“, sagt er vor Gericht. Die Richterin nimmt ihm nicht ab, dass er das wahre Alter nie ahnte. Der Prozess wird fortgesetzt. boe