1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Kurt-Tucholsky-Gesamtschule: 50-Jähriger nicht mehr unter Verdacht

Krefeld : Kurt-Tucholsky-Gesamtschule: 50-Jähriger nicht mehr unter Verdacht

Die Polizei bestätigte am Mittwoch einen Einsatz an der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule. Nun ist klar: Der verdächtigte 50-Jährige hat keine Fotos von den Schülern gemacht.

Krefeld. Der Mann, der am Montag an der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule Fotos von Schülern gemacht haben soll, ist nicht mehr verdächtig. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Ermittlungen hätten ergeben, dass der 50-Jährige keine Straftat begangen habe. Laut Polizei hatten sich Zeugen bereits am vergangenen Freitag über den Mann beschwert, weil dieser möglicherweise Fotos von Schülern gemacht habe. Zu Wochenbeginn meldeten sich dann erneut Zeugen bei der Polizei, die den gleichen Mann beschuldigten, mit einem Smartphone Aufnahmen von Schülern auf dem Gelände der Gesamtschule gemacht zu haben.

Die Polizei kontrollierte den Mann am Montagvormittag auf dem Schulgelände und stellte seine Personalien fest. Außerdem ließen sich die Ermittler das Mobiltelefon des 50-Jährigen aushändigen. Da dieses laut Polizei keine Kamera besitze, könnte ein Anfangsverdacht, der Mann hätte Fotos von den Schülern gemacht, ausgeschlossen werden. „Der Mann konnte plausible Angaben zu seinem Aufenthalt auf dem Schulgelände machen. Eine Straftat liegt nicht vor“, erklärt die Polizei. Eltern hatten sich am Mittwoch in den Sozialen Netzwerken darüber beschwert, von der Schule keine Informationen zu dem Vorfall erhalten zu haben. hoss