Zweites Kammerkonzert der Niederrheinischen Sinfoniker

Musik : Sinfoniker präsentieren Kontraste

Im Kammerkonzert werden Solo- und Ensemblestücke von den Musikern vorgetragen.

Das zweite Kammerkonzert der Niederrheinischen Sinfoniker, das am Sonntag, 17. November, um 11 Uhr im Glasfoyer des Theaters Krefeld stattfindet, trägt den Titel Kontraste. „Wir haben ein Programm unter dem Motto ‚Kontraste‘ zusammengestellt, um dem Publikum extrem unterschiedliche musikalische Ausdrucksformen vorzustellen: die barocke Musiksprache im Kontrast zur Musiksprache der musikalischen Avantgarde, aber auch den Kontrast zwischen Ensemble- und Solostücken“, erzählt Oboist Yoshihiko Shimo.

„Die Sequenz Nr. 1 von Berio ist für mich einer der Höhepunkte der Flötenliteratur“, schwärmt Darío Portillo Gavarre, Soloflötist der Niederrheinischen Sinfoniker, über das Werk, das er an dem Vormittag rein solistisch zu Gehör bringen wird. „Mir gefällt besonders, wie gut das Stück für das Instrument geschrieben ist. Berio erkundet die Möglichkeiten der Flöte, indem er für das eigentlich einstimmige Instrument in mehrstimmiger Art komponiert. Außerdem verlangt er eine extreme Virtuosität, aber in ganz anderer Weise als man es bei der Flöte gewohnt ist, und das nicht nur über spezielle Effekte oder Geräusche, sondern durch schnelle Wechsel von Charakter, Dynamik und Rhythmus.“

Karten gibt es an der Theaterkasse, Tel. 80 51 25, und an der Tageskasse.

theater-kr-mg.de