1. NRW
  2. Krefeld
  3. Kultur

Programm: Zehn Jahre Theater hintenlinks mit "Budenzauber"

Programm : Zehn Jahre Theater hintenlinks mit "Budenzauber"

Zum Jubiläum präsentieren Anuschka und Peter Gutowski eine bunte Spielzeit mit vielen Extras und Überraschungen. Am Samstag, 10. September, wird gefeiert.

Krefeld. „Manchmal springen einen die Ideen einfach an“, erklärt Peter Gutowski vom Theater hintenlinks auf die Frage, wie die Idee zum neuen Stück „Budenzauber“ entstanden ist: „Meine Frau Anuschka fährt öfter zur Bude und holt da Buletten. Eines Tages erzählte sie mir, was sie in der Schlange alles so erlebt hat, und da dachte ich mir, daraus musst du mal ein Stück machen.“

Genauso ist es geschehen. Passend zum Jahr der Trinkhallen, also auch einer Form der Bude, präsentiert das Theater hintenlinks mit dem Stück „Budenzauber“ ein Stückchen Realität: „Es ist schon manchmal etwas erschreckend, wie viel Armut man dort sieht. Aber wir wollen natürlich nicht, dass die Zuschauer deprimiert aus dem Stück rausgehen. Deswegen präsentieren wir es mit einem Augenzwinkern. Ein Punkmädchen singt zum Beispiel ,Haus am See’, und auch Grönemeyers ,Currywurst’ darf nicht fehlen.“

Uraufführung von „Budenzauber“ ist am Freitag, 4. November, um 19.30 Uhr. Aber auch Klassiker haben es wieder in die neue Spielzeit geschafft, wie Gutowski berichtet: „Michael Grosse konnten wir wieder für „Dinner for One“ gewinnen.“ Viermal wird er gemeinsam mit Anuschka Gutowski das Publikum zum Lachen bringen. Eine Veranstaltung wird wieder an Silvester stattfinden.

Aber auch für die Kinder und Jugendlichen ist wieder etwas dabei: Für Kinder ab vier Jahren ist das Stück „Müllmaus“ mit Alma Jongerius gemacht. An insgesamt vier Terminen finden Vorstellungen morgens um 10.30 Uhr statt und sind somit auch für Schulklassen oder Kindergärten geeignet. Für die etwas Älteren ab der neunten Klasse gibt es das Stück „Der kleine Prinz/Durst“. Aber auch Oldies wie „Kopf mit flammendrotem Haar“ und „Da wackelt die Wand“ sind wieder dabei. Peter Gutowski „Es gibt einfach Stücke, die ich so lange spiele, weil ich Abschiedsschmerz habe.“

Abschiedsschmerz muss er aber diese Woche nicht haben, denn am Samstag, 10. September, feiert das Theater sein zehnjähriges Jubiläum. Restkarten sind noch im Verkauf für 45 Euro zu haben. Zehn Jahre Theater hintenlinks sind für Peter Gutowski aber auch eine Möglichkeit, zurückzublicken: „Die freie Kulturszene in Krefeld ist wirklich unglaublich, aber es ist für uns auch immer wieder ein Kampf, das alles finanziell zu stemmen.“