1. NRW
  2. Krefeld
  3. Kultur

Volkshochschule bietet mehr als tausend Kurse

Volkshochschule bietet mehr als tausend Kurse

Das Semester beginnt am 8. September — Anmeldung ist bereits möglich.

Krefeld. Viele Krefelder Themen und eine Erweiterung der Reihe „Lebensart“ sind nur einige Höhepunkte, die das neue Programm der Volkshochschule Krefeld (VHS) zu bieten hat. Das Semester beginnt am 8. September.

Im jetzt veröffentlichten Programmheft ist eine Fülle von Vorträgen rund um die Krefelder Geschichte und Architektur enthalten, außerdem Stadtrundfahrten, Vorträge und Aktionen. Mit insgesamt 1126 Veranstaltungen bietet das neue Programm reichhaltige Auswahl. Interessenten können sich ihre Wunschveranstaltungen aus 104 Vorträgen und 1022 Kursen wählen. Das Angebot reicht von Alphabetisierung und Erlernen der Grundrechenarten bis hin zu hochtechnischen naturwissenschaftlichen Kursen.

Einen Schwerpunkt bildet das Angebot im Fremdsprachenbereich mit 300 Veranstaltungen in 27 verschiedenen Sprachen sowie speziellen Kursen für berufliche Fremdsprachen. Dazu bietet die VHS neben den bewährten Veranstaltungen gerade im Sprachenbereich eine große Palette von Kleingruppen mit besonders schnellen Lernerfolgen an. „Die haben sich immer mehr durchgesetzt, dafür bezahlen die Teilnehmer dann auch gerne etwas höhere Preise“, weiß VHS-Leiterin Dr. Inge Röhnelt.

Im ebenfalls ausgeprägten Bereich „Berufliche Bildung“ gibt es Bewerbungstrainings, Existenzgründerkurse, den „Europäischen Computerführerschein“ und Kurse in EDV-Spezialanwendungen, digitaler Fotografie und Bildbearbeitung. Ein Seminar „Radfahren mit GPS“ gibt Fahrradfahrern Gelegenheit, den Einzug der Satellitentechnik in der Navigation selbst zu testen. Exkursionen führen beispielsweise nach Edam, Volendam und Marken oder auch nach Berlin, Köln und Bonn und ins Kloster Eberbach. Die kulturelle Bildung nimmt die Krefelder Architektur in den Fokus und stellt wieder einen Künstler des Stadttheaters persönlich vor, diesmal Sophie Witte.

Erhältlich ist das Programm ab sofort in der VHS, in der Stadtbücherei, den Krefelder Buchhandlungen, den Bürgerservicebüros, im Rathaus und im Stadthaus. Anmelden kann man sich für viele Kurse ab sofort. Für einige Sprach- oder EDV-Kurse, die entsprechend ausgewiesen sind, kann man sich erst nach einer fachlichen Beratung anmelden. Dafür beginnt die Anmeldezeit am Dienstag, 19. August.