1. NRW
  2. Krefeld
  3. Kultur

Videoprojektion setzt einen Akzent am Textilmuseum in Krefeld

Deutsches Textilmuseum Krefeld : Videoprojektion setzt einen Akzent am Textilmuseum

Videokunst von Barbara Esser und Wolfgang Horn bespielte die Fassade des Textilmuseums in Linn.

Und plötzlich fanden sich unterschiedliche farbige Muster, sich bewegende Strukturen und Co. auf der Fassade des Deutschen Textilmuseums in Linn. Das Künstlerpaar Barbara Esser und Wolfgang Horn hatte sich für ihre Videoarbeit, die mittels Beamer an die Wand projiziert wurde, Inspiration bei textilen Mustern und Geweben geholt. Mal wirkten die Projektionen, die auf Einladung des Musuems entstanden, wie minimalistische Abbilder geometrischer Formen, mal wie Ansichten von Fasern. 15 Szenen waren in dem 18-minütigen Animationsfilm zu sehen, der zwischen 20 und 21.30 Uhr als Loop gezeigt wurde. Erneut zu sehen ist das Projekt am Andreasmarkt in Linn am 15. Oktober. Laki/Foto: abi