1. NRW
  2. Krefeld
  3. Kultur

Theater Krefeld: Kiko und der Karneval der Tiere

Konzert für Kinder : Kiko und der Karneval der Tiere

Das Kinderkonzert mit Konzertkobold „Kiko“ ist am 20. September im Theater Krefeld zu erleben.

Was wohl Kiko so während der Corona-Zeit gemacht hat? Der quirlige Konzert-Kobold, die wunderbar von Paula Emmrich zum Leben erweckte Figur hat gewiss darüber nachgesonnen, wie man Kindern auch unter den besonderen Bedingungen, die nun mal jetzt herrschen, Musik auf schöne lustige Weise näherbringen kann. Gut – wenn es nicht Kiko selbst sich überlegt hat, so zumindest die guten Seelen hinter den Kinderkonzerten des Theaters Krefeld und Mönchengladbach, die am 20. September im Theater in die nächste Runde gehen. Andreas Fellner und Konzertdramaturgin Eva Ziegelhöfer lassen Kiko diesmal auf Tiere treffen.

Unter dem Motto, dass wenn Kiko schon wegen Corona keine große Schiffsreise machen kann, er zumindest doch einen Besuch im Zoo machen könne. Und welche Musik kommt einem sogleich in den Sinn, wenn es um Tiere geht? Leider wird es mit Karneval dieses Jahr schwierig werden – die Session dürfte mehr oder minder ganz unter ziemlich schlechten Vorzeichen stehen. Aber das heißt noch lange nicht, dass es keinen besonderen, musikalischen Karneval für unsere Fantasie geben kann: „Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saëns, das ein bisschen wie ein bunter Zoo mit Tönen ist. Zeynep Artun-Kircher, André Parfenov spielen Klavier und werden von den Niederrheinischen Sinfonikern begleitet. Dirigent des Vormittags ist Andreas Fellner.

Und was macht Kiko? Kiko sucht sich sogleich auch eine Rolle aus und steuert als „königlicher Löwe“ einige der wunderbar humorvollen Texte bei, die Loriot zum Karneval der Tiere verfasste, heißt es in der Ankündigung. Vielleicht kennen Sie noch die genial subtilen Texte des deutschen Humoristen, seine traumhaft augenzwinkernde Art, mit der er diesen Karneval illustrierte. Kiko wird gewiss eine ganz eigene Note dazu beisteuern. Und ja, der Komponist dieser Musik hatte ja selbst schon den einen oder anderen humoristisch-ironischen Seitenhieb in seine Noten gepackt.

Termin: Sonntag, 20. September um 10.30 und 12.30 Uhr im Theater Krefeld. Die Kinderkonzerte richten sich an Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren. Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ist die Platzkapazität des Konzerts begrenzt. Konzertkarten sind erhältlich: an der Theaterkasse am Theaterplatz, Tel.: 02151/805-125, theaterkasse-kr@theater-kr-mg.de, online sowie am Konzerttag an der Tageskasse (es wird aber darum gebeten, möglichst den Vorverkauf zu nutzen). Laki/Red

theater-kr-mg.de