1. NRW
  2. Krefeld
  3. Kultur

Theater Krefeld: Das bringt das Schauspiel 2022/23

Theater Krefeld und Mönchengladbach : Das bringt das Schauspiel 2022/23

Die WZ stellt die Spielzeit am Theater Krefeld und Mönchengladbach spartenweise vor. Diesmal die Schauspiel-Premieren in Krefeld in der ersten Saison des neuen Schauspieldirektors Christoph Roos.

Was die Schauspielsparte anbelangt – die WZ stellt die Spielzeit 2022/23 des Theaters Krefeld und Mönchengladbach vor – wird die kommende Saison eine sehr besondere. Der aktuelle Schauspieldirektor Matthias Gehrt hört in dieser Position auf, wird indes noch mit der Reihe „Außereuropäisches Theater“ erhalten bleiben. Sein Nachfolger ist der vom Ensemble selbst demokratisch gewählte neue Schauspieldirektor Christoph Roos – unsere Redaktion berichtete. Und mit ihm kommt natürlich auch in gewisser Weise ein neuer Wind, wenngleich natürlich noch Produktionen aus der Corona-Zeit und schon geplante, auch aus Mönchengladbach übernommene Inszenierungen, mitschwingen.

Die Schauspielsaison am Krefelder Haus – und darauf konzentriert sich unsere Lokalausgabe selbstverständlich – beginnt am 3. September mit „Alles Weitere kennen Sie aus dem Kino“. Roos, der selbst Regie führt, gibt mit dieser Inszenierung sozusagen seine Visitenkarte ab, obzwar er für das aufmerksame hiesige Publikum kein Unbekannter sein dürfte. In dem Werk reanimiert der britische Dramatiker Martin Crimp Euripides‘ Drama „Phönizierinnen“, die Tragödie um Ödipus und seine Söhne Eteokles und Polyneikes und deren erbarmungslosen Krieg um Theben. „Ein Staat sei nun mal keine Tafel Schokolade, die man einfach so teile. Das kann auch ,Mami‘ Iokaste nicht ändern. Nur die Fragen werden mehr. Lautet die Antwort auf Unrecht immer Gewalt? Wiegen die Äpfel absoluter Macht mehr als die Orangen internationaler Allianzen? Kennen wir wirklich alles Weitere aus dem Kino? Und wer stellt hier eigentlich die verdammt vielen Fragen?“, fragt sich das Theater.

ois“Slra„ hlot sda buikiPlnum asd ienuHshrta dse ehsTarte

mA .4 eSrembpet ofglt die hrgUrfanüuuf vno lsi„Saor,“ niree pnenc„aisthtsha piediraTeo-txthenE hacn emd o-cecitiem-FcnnSnioRa onv nsiaatwSl “em.L Doch in edr Pukdion,rto chna Iede udn zrgseneinnIu ovn nuBro neiWzn, tawterer cheBuers niee äealttpSzi.i nenD sei eedwrn eürb „enungrcevlesh ektePs-“acfaBagd rhcdu dsa estiuHanrh sde tTrehaes freKedl frt.üehg Smito ridw rde ecnihitelg emd iubmkPul eerrevnobg ehcBire sde hsterTae uzr ecgeihtlnein läch.fSieep uPdor„rece dAa .2“0 vno Kaaihrnta htcKausr eeirft snoch am 7. prtbSeeem erimereP an erd rbkFai deerHe nud iwrd iotms sau Mnbanchaeödhclg ommbnen.üre aAd ealL,oecv 1815 in gEndanl reogebn, ekwteectlni mti 82 harJen den etsren lmrshougtiA dun dtima eid setre mrsaerparmreigPhoc red tle.W „eeodurrPc dAa 20. zläerht edi hitceehcsG reien ,ruaF ide in edr tuicihsGcrhcesnghseb rinee rtlpnhaeaciar atshcesGlfel reutngegeangn “si,t thiße se mi sncöh tseenaettlg eflSzieehittp sde hTet.srae

mA 15. tOeokrb fieret hcFierdir müDeartnsrt odmKöei De„i hP“iserky ni edr ezsnirnunIeg nov Maaj Diinćle hcau rereePmi in rdeeflK – „asW lsa cmiotdnsherakiö Kmiir genbi,nt wkncetliet hcis uz ireen Gtekosre itm rsnzabrceaehmw Hmr.“uo Ahuc Der„ lalF A‘Dc“r onv Pihlpip eorSmm dun aaMj ćielDni kmmot anch elrfKde. Am 62. oNrvmbee its mreiePer ni rde abkrFi edHe.er npoFkkutsu diseer gzan peöinnhcersl rnnsaeuAtsdinzeueg tis eid Figur der aJenen Ar.’dc

nrg„“uFadole von Eshrte e,Kil Calonir c,haSup nenA ,aeteSrp erosulniC etGbre wird mi rfyoGaels dse eeatsrhT ma .1 ezebreDm eseni Uuafurgürhnf erle.enb odu“lFgern„a ersravphc shnepretföc uenraF ni dne „15er90 enJhra eenu tKaf,r asektr vNreen ndu ine ecshursedfgnji unAseshe ,an allne eg“‘naT. „beaiD btnadse ads biecwheil rssraWeenudw thicaphäuhlcs aus koAllh,o“ weiß ads ahTtere zu ibece.rtnh Dsa ulnadogreF am trTeeah olls niesd nsi:e Eni„ bneAd hnzweics Thio-QVwuzs ndu er,eeapWsub egrraebSxte dnu oammoK,rlentreg macht whiebeilc wie eämnhicnl nrezHe erediw tmuen.r htcNi eohn ioskR.i Frie vno eegkuwNbnirn.en tiM .“iuMks naM drfa auf ied ieuegnnnzrsI nvo nAne eaptSre natpensg e.sni mA 51. auaJrn 2320 its ni dre akirFb reedeH eAo„niamt tisuT llaF of e oRm– Eni okmketrhme“nereaaaSps von einreH lürlMe ni red Reieg onv yaMa Zbbi zu .enbreel iHreen rMelül tüezetesrb 1389 skerpeSaaseh hfüre .rrtöiagReöedm Asu rde seusÜtnri-Tezutbg uwder nie gseneie tSkcü.

Dsa sMlaiuc C„t“arbae its ine blrsoutea rhS.eclga asFn esdeis Gsener rüfntde csih den .4 eaubrrF 0223 eentorni. An msieed aTg ießth se am leferKdre eartTeh nreut rde hncekusisalmi Ltniegu vno Jhecon nilaKi in rneie esnnInrezgiu nvo Fnkra hsaMtut m,klWnlm„eio ueeenv,inb comee!“lw

Am 1.1 Mzrä nnka mna am ehTrtea erelfKd oAnnt sTsochhwce e„riD Sret“shnewc ebel.enr iDe eeRgi rtüfh dDie aonBr dnu tgeh red sneesafalnmdul eraFg anh:c eW„i loelns iwr l“b?nee „ndU der ckMsnenhrneeen cweT,hsoch dre sal ecitDrh ndu lsa zAtr gteble ndu elgnetr at,h tnrtoknfireo uns tim driese gFera auf nesei feuzbaheart si,Wee s,o sasd amn nie eißw, ob anm ttzej lneach edor lneheu “l,osl ewßi dsa ett.leiziSphfe mA .1 pAlir wrdi ilKnoanseoln„tet“ ovn ckNi nePay an edr deHeer erPireem en.rief sE istrizenne Mraruaie lnMe.hü rüF„ eerökmirplHsm iwe rfü eunnsr gnene,ei dvherafreetten ebiL snid eonainlnKlostte tn.iechtedensmid In isrnee seetchcGhi vno inraneaM dnu laodnR silpet der sbieircth Atruo Nick yanPe mit edm eWhcesl rlhceos nte.K“anooleiltns

aajM enićiDl, eid crereewerisuhfile rchhmfea sal irusgseRnei in nhsncgirEeu tt,rti mwedti ishc ni eimen etPkroj dem reßngo M„myohTea b c.D“ki Afu sda esbgEirn hrire naeueirtgBb dse Stsfefo hacn aenHmr ilvelMel annk nma ihsc bie dre rrieePme am .6 Mia am rTaethe eKflrde nfur.ee

ienE ieezrlolv liSpzieet am hTr.etae