Kultur: So klingt das Folklorefest 2016

Kultur: So klingt das Folklorefest 2016

Krefeld. Draußen und umsonst — unter dieser Prämisse veranstaltet der Verein „Initiative Folklorefest Krefeld“ am letzten Wochenende der Sommerferien wieder das beliebte Fest. Auf dem Platz An der Alten Kirche treten am 19. und 20. August zur 39. Auflage mehrere internationale Bands auf.

Das kostenlose Folk- und Weltmusikfest hat in den vergangenen Jahren Tausende Musikfreunde und Fachbesucher aus Deutschland und Europa in die Krefelder Innenstadt gelockt.

Das Festival beginnt am Freitag um 19 Uhr mit dem Themenabend „Electro Swing“ und der Band Ginkgoa. Sie spielen eine musikalische Mischung aus französischen und amerikanischen Songs. Das die Mischung verdammt tanzbar ist, hat die Band um Sängerin Nicolle Rochelle schon beim Montreux Jazz Festival bewiesen. Traditionell wird zum Festivalauftakt ein kostenloser Tanzkurs auf dem Platz angeboten, diesmal wird passend zur Musik der „Lindy Hop“ unterrichtet.

Der Folk- und Weltmusiktag am Samstag beginnt nach der offiziellen Eröffnung durch den Flüchtlingsrat Krefeld mit den Musikern von Espana Circo Este. Die Künstler aus Argentinien und Italien stimmen mit Tango-Punk auf einen tanzbaren Sommerabend ein. Sie mischen Balkan Beats über Hip-Hop, Rap und Tango-Punk-Einflüsse mal mit Geige, mal mit Akkordeon.

Anschließend folgt der Auftritt von Doctor Krapula (Kolumbien). Sie verpacken politische Statements in ihren tanzbaren und unbeschwerten Songs und engagieren sich für die indigene Bevölkerung Kolumbiens.

Afro-Beat und die Gesangs- und Trommeltraditionen aus Benin treffen auf Funk, Soul und modernen Jazz aus Finnland — das ist das Helsinki Cotonou Ensemble.

Die Amsterdam Klezmer Band will auf dem Folklorefest ihr 20-jähriges Bestehen feiern.

In den Pausen des Hauptbühnenprogramms gibt es Auftritte für die Gäste des Genießermarktes von den Gewinnern des Singer-Songwriter-Slams 2016 des Allgemeinen Studierendenausschusses (Asta) der Hochschule Niederrhein und des Südbahnhofes.

Das Kinderprogramm wird von Ferri am Samstag mit „Lieder für Piraten“ gestaltet. Durch das Programm führt Helmut Wenderoth vom Kresch-Theater. Weitere Informationen über die Veranstaltung, die Bands und den Veranstalter, den Verein „Initiative Folklorefest Krefeld“, stehen im Internet unter: folklorefest.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung