Puppentheater in Krefeld Vom Mausekuss bis zum Riesen

Krefeld · Die diesjährigen Krefelder Puppentheatertage bieten neun fantasievolle Geschichten – Vorverkauf startet am 7. März.

 Zum Auftakt der Krefelder Puppentheatertage wird am 21. März das Stück „Mausekuss für Bär“ vom Theater Wilde Hummel aus Bochum aufgeführt.

Zum Auftakt der Krefelder Puppentheatertage wird am 21. März das Stück „Mausekuss für Bär“ vom Theater Wilde Hummel aus Bochum aufgeführt.

Foto: Theater Wilde Hummel

Im jährlichen Wechsel wird in Krefeld Theater mit Figuren und Puppen für Kinder und Erwachsene gespielt – nun sind mit den „Puppentheatertagen“ wieder die Kleinen an der Reihe. Und es ist kein Geheimnis, wie zauberhaft und mitreißend die fantastischen Welten sein können, die durch das gekonnte Spiel mit Puppen entstehen. Zwischen dem 21. März und 10. April präsentiert das Kulturbüro der Stadt Krefeld insgesamt neun Aufführungen von sechs Puppentheatern in der Fabrik Heeder, Studiobühne 2 (Virchowstraße 130) sowie zusätzlich auch einen Workshop. Im Kulturbüro beginnt am Donnerstag, 7. März, ab 10 Uhr der Vorverkauf. Eine Reservierung ist empfohlen, gibt es zwar auch jeweils 60 Minuten vor Beginn eine Abendkasse.