1. NRW
  2. Krefeld
  3. Kultur

Prettyland zeigt Menschenbilder aus China

Prettyland zeigt Menschenbilder aus China

Gutes Handwerk in großer thematischer Bandbreite am Südwall.

Krefeld. Die Vielfalt chinesischer Malerei in einer Ausstellung zu zeigen, ist fast unmöglich. Der Querschnitt zum Thema Menschenbilder, den die Galerie Prettyland noch bis Sonntag präsentiert, zeigt einige Facetten der aktuellen chinesischen Kunst.

„Die Chinesen malen sehr gerne Menschen“, sagt Kurator Lutz Schütt. Dass dabei meist Wert auf gutes Handwerk gelegt wird, sieht man an den eher europäisch orientierten Frauenporträts von Guo Qingling — man glaubt, Simone de Beauvoir zu erkennen. Einen Gegensatz bilden die knallig bunten Bilder von Song Haizeng. Zwei gut gelaunte Chinesen in gemusterten Hemden befinden sich an einem Bilderbuchstrand. Eine Übersteigerung, fast schon satirisch.

Ganz in sich gekehrt sind dagegen die in gedämpften Wasserfarben gemalten Gesichter mit geschlossenen Augen von Gong Xi. Extreme Reduktion der Farbe und einen meditativen Charakter zeichnen auch die Arbeiten von Luo Mingjun aus. Die Bilder der schon lange in der Schweiz lebenden Künstlerin beschäftigen sich häufig mit der eigenen Vergangenheit. Ihre präzise und blass getönte, fast transparente Malweise, erinnert an alte Fotografien. Entsprechend nostalgisch wirkt die Rückenansicht eines Mädchens im weißen Kleid. Es sind Bilder, die sehr europäisch wirken und daher in der Galerie auch besonderen Zuspruch finden.

Eine besondere Stimmung herrscht auch auf dem großen Doppelbild „Square N 2“ von Fu Hong. Eine Menschenmenge drängt sich auf einem von Straßenlaternen beleuchteten Platz, intensive Blautöne schaffen eine nächtliche Atmosphäre.

Mit Acrylfarben schafft Linda Liao Bilder, in denen die Farbe über die Form triumphiert. Ihre „Chinese Angels“ leuchten in Rot und wirken dabei cool und weniger traditionell als die meisten hier gezeigten Bilder. In dichte Schichten von Kunstharz versenkt Liu Guangyun ihre Motive, das Technische lenkt hier ein wenig vom Inhalt ab.

Südwall 55. Geöffnet Do./Fr., 13-18 Uhr, Sa., 11-15 Uhr. Bis 6. April.